2020/2021 6. Spieltag Kreisliga A Prims

VfB Dillingen 2 FSV Saarwellingen 2 Sa. 10.10.20 18:15
SV Düren-Bedersdorf 2 SV Fraulautern 2 So. 11.10.20 12:30
SC Roden 2 SC Reisbach 2 12:45
SV Hülzweiler 2 SG Körprich-Bilsdorf 2 13:00
SF Hostenbach 2 FV Schwalbach 3 13:00
VfB Differten 2 FSG Bous 2 13:15
SSC Schaffhausen 2 SV Friedrichweiler 2 15:00
SV Wallerfangen 2 spielfrei


 
VfB Dillingen 2 – FSV Saarwellingen 2   

Samstag, 10.10.2020 um 18:15 Uhr

2020/2021 8. Spieltag Saarlandliga

SV Bliesmengen-Bolchen SV Hasborn Fr. 09.10.20 19:00
VfB Dillingen Borussia Neunkirchen Sa. 10.10.20 15:30
SF Köllerbach TuS Herrensohr 15:30
SV Auersmacher FV Siersburg 15:30
SC Brebach FV Schwalbach 17:00
SV Mettlach Spvgg. Quierschied So. 11.10.20 15:00
FV Bischmisheim SV Saar 05 Saarbrücken 16:00
VfL Primstal FC Homburg II 16:00
FSG Ottweiler-Steinbach spielfrei


 
VfB Dillingen – Borussia Neunkirchen   

Samstag, 10.10.2020 um 15:30 Uhr

2020/2021 5. Spieltag Kreisliga A Prims

FSG Bous 2 SV Düren-Bedersdorf 2 Sa. 03.10.20 14:30
FV Schwalbach 3 SC Roden 2 So. 04.10.20 12:45
SG Körprich-Bilsdorf 2 VfB Dillingen 2 13:00
SV Friedrichweiler 2 SF Hostenbach 2 13:00
SV Fraulautern 2 SV Wallerfangen 2 13:15
FSV Saarwellingen 2 VfB Differten 2 13:15
SC Reisbach 2 SV Hülzweiler 2 14:00
SSC Schaffhausen 2 spielfrei
Nachholspiel 4. Spieltag:
SV Düren-Bedersdorf 2 FSV Saarwellingen 2 Do. 08.10.20 19:00


 
SG Körprich-Bilsdorf 2 – VfB Dillingen 2   

Sonntag, 04.10.2020 um 13:00 Uhr

1. SV Friedrichweiler 2 4 18:4 + 14 12
2. SC Reisbach 2 4 18:2 + 16 10
3. SV Fraulautern 2 3 28:3 + 25 9
4. SSC Schaffhausen 2 4 12:4 + 8 9
5. SV Hülzweiler 2 4 13:9 + 4 9
6. SV Wallerfangen 2 4 13:15 – 2 7
7. SV Düren-Bedersdorf 2 3 10:6 + 4 6
8. FSV Saarwellingen 2 3 16:8 + 8 4
9. VfB Dillingen 2 4 9:9 0 4
10. SC Roden 2 3 4:7 – 3 3
11. VfB Differten 2 4 6:10 – 4 3
12. FV Schwalbach 3 4 8:17 – 9 3
13. SF Hostenbach 2 3 2:12 – 10 0
14. SG Körprich-Bilsdorf 2 4 3:22 – 19 0
15. FSG Bous 2 3 0:32 – 32 0

2020/2021 7. Spieltag Saarlandliga

SV Hasborn VfB Dillingen Fr. 02.10.20 19:00
SV Saar 05 Saarbrücken SV Bliesmengen-Bolchen Sa. 03.10.20 15:00
Borussia Neunkirchen SF Köllerbach 15:30
FC Homburg II SV Mettlach 19:00
FV Siersburg SC Brebach So. 04.10.20 15:00
TuS Herrensohr FSG Ottweiler-Steinbach 15:00
Spvgg. Quierschied FV Bischmisheim 15:30
FV Schwalbach VfL Primstal 15:30
SV Auersmacher spielfrei


 
SV Hasborn – VfB Dillingen   

Freitag, 02.10.2020 um 19:00 Uhr

1. SV Auersmacher 6 23:8 + 15 16
2. SF Köllerbach 6 14:8 + 6 12
3. Spvgg. Quierschied 6 16:7 + 9 11
4. FV Schwalbach 6 12:10 + 2 11
5. SC Brebach 5 11:8 + 3 10
6. Borussia Neunkirchen 5 13:7 + 6 9
7. VfB Dillingen 6 17:14 + 3 8
8. FV Bischmisheim 6 13:15 – 2 8
9. SV Hasborn 5 7:6 + 1 7
10. SV Mettlach 4 9:7 + 2 6
11. VfL Primstal 5 7:7 0 5
12. SV Saar 05 Saarbrücken 6 10:14 – 4 5
13. FC Homburg II 6 12:17 – 5 5
14. TuS Herrensohr 5 7:13 – 6 4
15. FSG Ottweiler-Steinbach 6 7:16 – 9 4
16. FV Siersburg 5 8:15 – 7 3
16. SV Bliesmengen-Bolchen 6 7:21 – 14 2

2020/2021 4. Spieltag Kreisliga A Prims

SV Hülzweiler 2 FV Schwalbach 3 So. 27.09.20 13:00 6:2 (2:0)
SF Hostenbach 2 SSC Schaffhausen 2 13:00 0:6 (0:4)
SC Roden 2 SV Friedrichweiler 2 13:00 0:3 (0:3)
VfB Differten 2 SG Körprich-Bilsdorf 2 13:15 3:0 (1:0)
SV Wallerfangen 2 FSG Bous 2 13:15 8:0 (4:0)
VfB Dillingen 2 SC Reisbach 2 15:00 0:0
SV Fraulautern 2 spielfrei
SV Düren-Bedersdorf 2 FSV Saarwellingen 2 Do. 08.10.20 19:00


 
VfB Dillingen 2 – SC Reisbach 2    0:0

Sonntag, 27.09.2020 um 15:00 Uhr

Am letzten Sonntag durften wir die bisher ungeschlagene Mannschaft aus Reisbach empfangen.
Nach den letzten verlorenen Spielen wollte das Trainergespann Bare und Mattina der Mannschaft eine neue taktische Ausrichtung mit ins Spiel geben. Deshalb entschloss man sich, dass Markus Bare auf dem Feld mitwirkte und Franco Mattina das Geschehen von außen leitete.
Zum Spiel:
Wir schafften es von der ersten bis zur letzten Minute taktisch sehr diszipliniert zu spielen und eine klasse Mannschaftsleistung abzuliefern. Leider haben wir uns nicht mit einem Sieg belohnt. Wir ließen 3 bis 4 gute Chancen liegen, bei denen die Latte, der Pfosten oder der Torwart im Weg stand.
Dennoch können wir auf solche Leistungen aufbauen und in Zukunft auch Siege einfahren.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal bei unserer AH Abteilung für die Unterstützung bedanken. Das junge Team konnte die Erfahrung der Routiniers Bellmann, Bohlender, Kling und Özdemir gut gebrauchen.

– M.B. –

VfB Dillingen 2:

Lamour – Aydin – Özdemir – Kaszuba – Parlak – Ersoy –
Dönnez – Bellmann – Bare – Löbenbrück – Zoppo P.

— Tr.: Bare / Mattina

SC Reisbach 2:

Hartmann – Marolli – Heinrich – Czapla – Hoffmann – Molter –
Starogorac – Meyer – Egilmez – Augustin – Göttelmann

— Tr.: Kilper

Tore: —

Zuschauer: 100

1. SV Friedrichweiler 2 4 18:4 + 14 12
2. SC Reisbach 2 4 18:2 + 16 10
3. SV Fraulautern 2 3 28:3 + 25 9
4. SSC Schaffhausen 2 4 12:4 + 8 9
5. SV Hülzweiler 2 4 13:9 + 4 9
6. SV Wallerfangen 2 4 13:15 – 2 7
7. SV Düren-Bedersdorf 2 3 10:6 + 4 6
8. FSV Saarwellingen 2 3 16:8 + 8 4
9. VfB Dillingen 2 4 9:9 0 4
10. SC Roden 2 3 4:7 – 3 3
11. VfB Differten 2 4 6:10 – 4 3
12. FV Schwalbach 3 4 8:17 – 9 3
13. SF Hostenbach 2 3 2:12 – 10 0
14. SG Körprich-Bilsdorf 2 4 3:22 – 19 0
15. FSG Bous 2 3 0:32 – 32 0

2020/2021 6. Spieltag Saarlandliga

FV Bischmisheim FC Homburg II Fr. 25.09.20 19:00 3:2 (2:0)
SF Köllerbach SV Hasborn Sa. 26.09.20 15:00 3:0 (2:0)
SC Brebach SV Auersmacher 15:00 1:4 (1:3)
VfB Dillingen SV Saar 05 Saarbrücken 15:30 3:2 (2:0)
FSG Ottweiler-Steinbach Borussia Neunkirchen 16:00 0:3 (0:1)
SV Bliesmengen-Bolchen Spvgg. Quierschied 16:30 0:5 (0:3)
VfL Primstal FV Siersburg 17:00 2:0 (1:0)
SV Mettlach FV Schwalbach So. 27.09.20 15:00 3:1 (0:0)
TuS Herrensohr spielfrei


 
VfB Dillingen – SV Saar 05 Saarbrücken    3:2 (2:0)

Samstag, 26.09.2020 um 15:30 Uhr

Gegen den SV Saar 05 Saarbrücken Jugend ließ unser Trainergespann die gleiche Elf auflaufen, die unter der Woche in Quierschied einen verdienten Punkt erkämpft hatte. Zunächst aber gab es ein Abtasten der beiden Mannschaften zu sehen und dies spielte sich überwiegend zwischen den Strafräumen ab. Erst in der 10. Spielminute die erste Torchance für unsere Mannschaft. Luca Bogenschütz flankte von links aus vollem Lauf in die Mitte und fand dort Akim Soulemana. Der schloss direkt ab. Doch sein Schuss ging über das Tor. Nur kurz darauf auch die erste Torchance für die Gäste. Doch auch deren Abschluss ging über das Tor. In der 18. Spielminute dann die Führung für den VfB. Sascha Schumacher fasste sich aus 20 Metern ein Herz und zimmerte die Kugel Richtung Gästetor. Mit diesem Abschluss überraschte er den Torhüter wohl sehr. Denn dieser ließ den Ball über die Hände ins Netz rutschen. Wiederum nur ein paar Minuten später hatte Osman Gök die Möglichkeit sein Torkonto aufzustocken. Doch den Querpass von Luca Bogenschütz verpasste Gök um Haaresbreite. In der 38. Spielminute erhöhte Samed Karatas auf 2:0, als er erneut einen Querpass von Luca Bogenschütz nur noch über die Linie drücken musste. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.
Der zweite Spielabschnitt begann von beiden Mannschaften wiederum sehr verhalten. Erst in der 56. Spielminute hatten die Gäste bei einem Schuss von der Strafraumgrenze den Torschrei auf den Lippen. Doch Torhüter Wamsbach rettet mit einer Glanzparade zur Ecke. Die Gäste kamen dann in der 68. Spielminute zum Anschlusstreffer. Einen Ballverlust im Mittelfeld nutzten sie schnell aus und spielten in die Mitte zu ihrem Mittelstürmer, der sich die Chance nicht entgehen ließ und den Ball eiskalt verwandelte. Dieser Gegentreffer rüttelte unsere Mannschaft noch einmal wach und in der Folge hatten Sascha Schumacher und Osman Gök nach schönen Kombinationen die Möglichkeit den alten Zweitore-Abstand wieder herzustellen. Doch beide Male brachten sie alleine vor dem Tor die Kugel nicht über die Linie. Erst in der 80. Spielminute beruhigte Giuliano Buhtz die VfB-Anhänger, als er mit einer Bogenlampe zum 3:1 erfolgreich war. Die Gäste steckten den Gegentreffer gut weg und kamen fünf Minuten vor dem Ende noch einmal auf 2:3 heran. Danach warfen sie alles nach vorne um noch zum Ausgleich zu kommen. Aber die VfB-Abwehr ließ sich nicht mehr überwinden und so blieb es beim knappen Heimsieg des VfB.

– F.B. –

VfB Dillingen:

Wamsbach – Bogenschütz – Basenach – Gök – Soulemana (63. Buhtz) –
Karatas (83. Yalcin) – Wohlschlegel – Kraml – Gales – Schumacher – Schmidt (63. Rupp)

— Tr.: Neumeier / Schumacher

SV Saar 05 Saarbrücken:

Adam – Jüptner – Ndomele-Bernard – Singh (20. Kühner) – Schwarz (62. Backes) –
Oberhausen (62. Allal) – Philipp – Bastian – Kassel – Anton – Ivankovic

— Tr.: Seibert

Tore: 1:0 Schumacher (18.) – 2:0 Karatas (38.) – 2:1 Kassel (68.) – 3:1 Buhtz (80.) – 3:2 Kassel (85.)

Zuschauer: 120

1. SV Auersmacher 6 23:8 + 15 16
2. SF Köllerbach 6 14:8 + 6 12
3. Spvgg. Quierschied 6 16:7 + 9 11
4. FV Schwalbach 6 12:10 + 2 11
5. SC Brebach 5 11:8 + 3 10
6. Borussia Neunkirchen 5 13:7 + 6 9
7. VfB Dillingen 6 17:14 + 3 8
8. FV Bischmisheim 6 13:15 – 2 8
9. SV Hasborn 5 7:6 + 1 7
10. SV Mettlach 4 9:7 + 2 6
11. VfL Primstal 5 7:7 0 5
12. SV Saar 05 Saarbrücken 6 10:14 – 4 5
13. FC Homburg II 6 12:17 – 5 5
14. TuS Herrensohr 5 7:13 – 6 4
15. FSG Ottweiler-Steinbach 6 7:16 – 9 4
16. FV Siersburg 5 8:15 – 7 3
16. SV Bliesmengen-Bolchen 6 7:21 – 14 2

2020/2021 5. Spieltag Saarlandliga

FC Homburg II SV Bliesmengen-Bolchen Di. 22.09.20 19:00 3:3 (0:1)
Spvgg. Quierschied VfB Dillingen Mi. 23.09.20 19:00 2:2 (1:0)
FV Schwalbach FV Bischmisheim 19:00 3:3 (1:0)
FV Siersburg SV Mettlach 19:00 abg.
Borussia Neunkirchen TuS Herrensohr 19:00 6:1 (1:1)
SV Hasborn FSG Ottweiler-Steinbach 19:00 1:2 (1:1)
SV Saar 05 Saarbrücken SF Köllerbach 19:00 2:2 (2:1
SV Auersmacher VfL Primstal 19:15 2:1 (0:0)
SC Brebach spielfrei


 
Spvgg. Quierschied – VfB Dillingen    2:2 (1:0)

Mittwoch, 23.09.2020 um 19:00 Uhr

Nach dem ersten Saisonsieg gegen den FC 08 Homburg 2 trat unsere Mannschaft in Quierschied mit viel Selbstvertrauen auf und nahm von Beginn an das Spiel in die Hand. Allerdings kam kaum Spielfluss auf, da die Zuspiele nach vorne oft zu ungenau waren. Dies spielte den Gastgebern in die Karten. Mit ihren schnellen Spitzen warteten sie auf die Abspielfehler unserer Mannschaft, um dann direkt zu kontern. So auch in der 10. Spielminute, als der Ex-VfB’ler Matthias Krauß auf und davon lief und Torhüter Wamsbach keine Abwehrchance ließ. Erst in der 20. Spielminute dann so etwas wie eine Torchance für den VfB. Akim Soulemana dribbelte von der rechten Seite nach innen und zog von der Strafraumgrenze ab. Doch sein Schuss ging am rechten Winkel des Quierschieder Tores vorbei. Die Gastgeber waren bei ihren Angriffsaktionen da deutlich gefährlicher und so brannte es einige Male vor dem VfB-Tor. Unter anderem landete ein Kopfball an der Unterkante der Latte. Kurz vor der Pause dann der vermeintliche Ausgleich für unser Team. Einen Freistoß von Luca Bogenschütz köpfte Jan Basenach aufs Tor, aber der Ball wurde kurz vor der Torlinie noch von einem Abwehrspieler geklärt.
Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts änderte sich am Spielverlauf nichts. Der VfB hatte mehr Ballbesitz und die Gastgeber verlegten sich aufs Kontern. So entsprang der Treffer zum 2:0 ebenfalls einem Fehlpass im Mittelfeld, woraus sich ein Steilpass in die Sturmspitze ergab und der Rechtsaußen der Gastgeber eiskalt vollendete. Nur eine Minute später konnte Osman Gök unsere Mannschaft nach einer zu kurz abgewehrten Freistoßflanke aus dem Gewühl heraus wieder auf 1:2 heranbringen. Dieser Treffer beflügelte das Spiel des VfB unheimlich und die Torchancen ergaben sich jetzt im Minutentakt. Die Gastgeber hatten im Abwehrbereich nun etliche Probleme und in der 71. Spielminute war der Ausgleich perfekt. Sascha Schumacher hatte aus ca. 20 Metern abgezogen. Der Ball prallte vom Torhüter der Gastgeber nach vorne ab und Osman Gök staubte zum 2:2 ab. Nun folgte die stärkste Phase im Spiel unserer Mannschaft und der Führungstreffer lag in der Luft. So hatte Luca Bogenschütz bei einem Kopfball Pech, als dieser an den Pfosten prallte und der Nachschuss die Oberkante der Latte streifte. Die Gastgeber kamen erst gegen Ende des Spiels noch einmal zu Torchancen. Hierbei rettete Torwart Wamsbach dann mit zwei Glanzparaden das letztendlich leistungsgerechte Unentschieden.

– F.B. –

Spvgg. Quierschied:

Schmitt – Hell (72. Zavaglia) – Maurer – Engel – Lambert – Lorang –
Krauß (83. Kuntz) – Reichrath – Grünbeck – Fernsner – Kaula

— Tr.: Bettinger

VfB Dillingen:

Wamsbach – Schmidt – Kraml – Basenach – Bogenschütz (90. Yalcin) – Schumacher –
Wohlschlegel – Soulemana – Gales – Karatas (86. Altmeier) – Gök (90. Buhtz)

— Tr.: Neumeier / Schumacher

Tore: 1:0 Krauß (10.) – 2:0 Fernsner (59.) – 2:1 Gök (60.) – 2:2 Gök (71.)

Zuschauer: 260

1. SV Auersmacher 5 19:7 + 12 13
2. FV Schwalbach 5 11:7 + 4 11
3. SC Brebach 4 10:4 + 6 10
4. SF Köllerbach 5 11:8 + 3 9
5. Spvgg. Quierschied 5 11:7 + 4 8
6. SV Hasborn 4 7:3 + 4 7
7. Borussia Neunkirchen 4 10:7 + 3 6
8. VfB Dillingen 5 14:12 + 2 5
9. FV Bischmisheim 5 10:13 – 3 5
10. SV Saar 05 Saarbrücken 5 8:11 – 3 5
11. FC Homburg II 5 10:14 – 4 5
12. TuS Herrensohr 5 7:13 – 6 4
FSG Ottweiler-Steinbach 5 7:13 – 6 4
14. SV Mettlach 3 6:6 0 3
15. FV Siersburg 4 8:13 – 5 3
16. VfL Primstal 4 5:7 – 2 2
16. SV Bliesmengen-Bolchen 5 7:16 – 9 2

2020/2021 3. Spieltag Kreisliga A Prims

SV Düren-Bedersdorf 2 SC Reisbach 2 Sa. 19.09.20 15:00 2:3 (1:1)
VfB Differten 2 FV Schwalbach 3 So. 20.09.20 12:30 2:5 (1:3)
SV Hülzweiler 2 SSC Schaffhausen 2 13:00 3:0 (3:0)
SV Wallerfangen 2 SG Körprich-Bilsdorf 2 13:15 4:1 (1:1)
SV Fraulautern 2 FSV Saarwellingen 2 13:15 7:3 (3:1)
SC Roden 2 SF Hostenbach 2 13:15 3:1 (0:1)
VfB Dillingen 2 SV Friedrichweiler 2 15:00 2:6 (0:3)
FSG Bous 2 spielfrei


 
VfB Dillingen 2 – SV Friedrichweiler 2    2:6 (0:3)

Sonntag, 20.09.2020 um 15:00 Uhr

Leider musste unsere Mannschaft an diesem Spieltag auf einige Leistungsträger verzichten. Diese Ausfälle konnten durch Spieler der Jung-AH ausgeglichen werden. Nochmals vielen Dank dafür.
In den ersten Minuten begann die Mannschaft recht konzentriert und stellte sich gut auf den spielstarken Gegner aus Friedrichweiler ein. Nach einer Unachtsamkeit musste man dann den Rückstand hinnehmen. In dieser Phase hatte das Team keine Zuordnung und lag binnen 5 Minuten mit 0:3 zurück. So ging es auch in die Halbzeitpause.
Nach der Pause hatte unsere Mannschaft dann etwas mehr vom Spiel. Aber wie es der Fußballgott nun mal so will, kassierte das Team durch einen Konter das 0:4. Jetzt merkte man unserer sehr jungen Truppe an, dass sie verunsichert war. Durch zwei Foulelfmeter konnte man zwar noch Ergebniskosmetik betreiben. Aber das änderte an der klaren Niederlage gegen einen sehr starken Gegner nichts mehr.
Es wird noch sehr viel Arbeit auf das Trainer-Duo zukommen. Aber das ist der Reiz den es eben ausmacht eine neuformierte Mannschaft zu betreuen. Das ist alles eine Momentaufnahme, die sich sicherlich schnell legen wird.
An dieser Stelle möchten wir unserem Spieler Lucas Kissel gute Besserung wünschen, der sich bei einem Luftkampf verletzte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste.

– M.B. –

VfB Dillingen 2:

Horst – Kissel (25. Meyer) – Schifino – Kaszuba – Aydin – Yalcin – Parlak –
Özdemir (59. Kling) – Wegner (46. Bohlender) – Buhtz – Löbenbrück

— Tr.: Bare / Mattina

SV Friedrichweiler 2:

Trunzler – Brandt – Meyer T. (69. Meyer M.) – Schweitzer – Mirold – Walter –
Ignor (80. Scherf) – Ignat – Weber (61. Klos) – Fuxius – Bohnenberger

— Tr.: Hein

Tore: 0:1 Fuxius (12.) – 0:2 Bohnenberger (15.) – 0:3 Fuxius (17.) – 0:4 Weber (59.) – 0:5 Klos (64.) – 1:5 Löbenbrück (78. FE) – 1:6 Klos (79.) – 2:6 Bohlender (90. FE)

Zuschauer: 150

1. SV Fraulautern 2 3 28:3 + 25 9
2. SC Reisbach 2 3 18:2 + 16 9
3. SV Friedrichweiler 2 3 15:4 + 11 9
4. SV Düren-Bedersdorf 2 3 10:6 + 4 6
5. SSC Schaffhausen 2 3 6:4 + 2 6
6. SV Hülzweiler 2 3 7:7 0 6
7. FSV Saarwellingen 2 3 16:8 + 8 4
8. SV Wallerfangen 2 3 5:15 – 10 4
9. VfB Dillingen 2 3 9:9 0 3
10. SC Roden 2 2 4:4 0 3
11. FV Schwalbach 3 3 6:11 – 5 3
12. SF Hostenbach 2 2 2:6 – 4 0
13. VfB Differten 2 3 3:10 – 7 0
14. SG Körprich-Bilsdorf 2 3 3:19 – 16 0
15. FSG Bous 2 2 0:24 – 24 0

2020/2021 4. Spieltag Saarlandliga

SF Köllerbach Spvgg. Quierschied Sa. 19.09.20 15:30 2:0 (0:0)
FSG Ottweiler-Steinbach SV Saar 05 Saarbrücken 16:00 1:4 (0:2)
SV Mettlach SV Auersmacher 16:00 3:3 (1:1)
SV Bliesmengen-Bolchen FV Schwalbach 17:00 0:2 (0:0)
VfB Dillingen FC Homburg II 17:00 6:2 (2:0)
TuS Herrensohr SV Hasborn So. 20.09.20 15:30 0:2 (0:1)
FV Bischmisheim FV Siersburg 16:00 5:0 (3:0)
VfL Primstal SC Brebach 16:00 1:2 (1:1)
Borussia Neunkirchen spielfrei


 
VfB Dillingen – FC Homburg II    6:2 (2:0)

Samstag, 19.09.2020 um 17:00 Uhr

Im Heimspiel gegen die Reserve des Regionalligisten FC 08 Homburg sollte endlich der erste Sieg eingefahren werden. Entsprechend motiviert ging unsere Mannschaft in diese Begegnung und schon nach 5 Spielminuten prüfte Luca Bogenschütz den Gästetorhüter mit einem Flachschuss, den dieser jedoch zur Ecke abwehren konnte. Auch danach gab es eigentlich nur Tormöglichkeiten für unsere Mannschaft zu sehen. Die Gäste reagierten nur und spätestens am VfB-Strafraum waren sie mit ihrem Latein am Ende. Es dauerte allerdings bis zur 26. Spielminute bis der erlösende Führungstreffer für den VfB fiel. Der flinke Akim Soulemana setzte sich über die rechte Außenbahn durch und seinen flachen Rückpass verwandelte der an diesem Tag starke Samed Karatas zu seinem ersten Treffer. Erst in der 33. Spielminute hatten die Gäste ihre erste Tormöglichkeit. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau schalteten sie schnell um, doch der alleine vor Torhüter Wamsbach auftauchende Stürmer setzte die Kugel knapp am linken Pfosten vorbei. Noch vor der Pause nutzte Samed Karatas eine Unstimmigkeit in der Homburger Abwehr und vollstreckte zur 2:0 Halbzeitführung.
Die zweite Hälfte begann dann mit einem Rückschlag für unser Team. Homburg nutzte einen Fehlpass im Mittelfeld aus um über die rechte Seite anzugreifen. Der anschließende Flachpass in die Mitte wurde von einem Gästestürmer eiskalt zum 1:2 Anschlusstreffer verwandelt. Doch nur 3 Minuten später stellte Akim Soulemana mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter den alten Zweitore-Abstand wieder her. Nur kurz darauf hatten die Gäste dann noch einmal die Chance zu verkürzen. Doch Torhüter Wamsbach zeigte sich auf dem Posten und konnte den Ball abwehren. In der 63. Spielminute brachte Samed Karatas den Ball erneut im Tor der Gäste unter. Vorausgegangen war ein schönes Zusammenspiel unserer Youngster Kai Lachowitz und Luca Bogenschütz. Leider musste Erstgenannter kurze Zeit später verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Von dieser Stelle wünschen wir Kai gute Besserung. Der eingewechselte Osman Gök erzielte in der 74. Spielminute das schönste Tor des Tages. Nach einer Flanke von Sascha Schumacher ließ er dem Gästekeeper per Flugkopfball keine Abwehrchance und es hieß 5 zu 1 für den VfB. Seinen vierten Tagestreffer konnte Samed Karatas per Kopf erzielen, als er eine Freistoßflanke von Luca Bogenschütz am langen Pfosten ins kurze Eck einnetzte. Nach einem Torwartfehler gelang den schwachen Gästen kurz vor dem Abpfiff noch der Treffer zum 6:2 Endstand.
Der erste Saisonsieg unserer Mannschaft war perfekt und sollte entsprechenden Auftrieb für die nächsten schweren Spiele geben.

– F.B. –

VfB Dillingen:

Wamsbach – Rupp (57. Lachowitz, 69. Gök) – Gales – Kraml – Wohlschlegel (66. Buhtz) –
Karatas – Schmidt – Bogenschütz – Soulemana – Schumacher – Basenach

— Tr.: Neumeier / Schumacher

FC Homburg II:

Knichel – Hayes – Freyler – Müller – Sökler (69. Helminger) – El Khadem S. –
Dakaj – Ebler – Downey – El Khadem N.– Trautzburg (69. Manske)

— Tr.: Sökler / Buchmann

Tore: 1:0 Karatas (26.) – 2:0 Karatas (37.) – 2:1 El Khadem S.(47.) – 3:1 Soulemana (50. FE) – 4:1 Karatas (63.) 5:1 – Gök (74.) – 6:1 Karatas (82.) – 6:2 Dakaj (86.)

Zuschauer: 180

1. SV Auersmacher 4 17:6 + 11 10
2. SC Brebach 4 10:4 + 6 10
3. FV Schwalbach 4 8:4 + 4 10
4. SF Köllerbach 4 9:6 + 3 8
5. SV Hasborn 3 6:1 + 5 7
6. Spvgg. Quierschied 4 9:5 + 4 7
7. VfB Dillingen 4 12:10 + 2 4
8. TuS Herrensohr 4 6:7 – 1 4
9. FV Bischmisheim 4 7:10 – 3 4
10. SV Saar 05 Saarbrücken 4 6:9 – 3 4
11. FC Homburg II 4 7:11 – 4 4
12. SV Mettlach 3 6:6 0 3
13. Borussia Neunkirchen 3 4:6 – 2 3
14. FV Siersburg 4 8:13 – 5 3
15. VfL Primstal 3 4:5 – 1 2
16. FSG Ottweiler-Steinbach 4 5:12 – 7 1
17. SV Bliesmengen-Bolchen 4 4:13 – 9 1

2020/2021 2. Spieltag Kreisliga A Prims

SF Hostenbach 2 SV Hülzweiler 2 Do. 10.09.20 19:00 1:3 (1:1)
FSV Saarwellingen 2 FSG Bous 2 So. 13.09.20 12:30 12:0 (8:0)
SG Körprich-Bilsdorf 2 SV Fraulautern 2 13:00 0:9 (0:3)
FV Schwalbach 3 SV Düren-Bedersdorf 2 13:00 1:2 (1:2)
SV Friedrichweiler 2 VfB Differten 2 13:00 3:1 (1:1)
SC Reisbach 2 SV Wallerfangen 2 13:15 13:0 (5:0)
SSC Schaffhausen 2 VfB Dillingen 2 15:00 3:0 (1:0)
SC Roden 2 spielfrei


 
SSC Schaffhausen 2 – VfB Dillingen 2    3:0 (1:0)

Sonntag, 13.09.2020 um 15:00 Uhr

Am 2. Spieltag der Kreisliga A Prims musste unsere 2. Welle in Schaffhausen antreten. Verletzungsbedingt und Krankheitsbedingt musste man auf 3 Spieler verzichten, an dieser Stelle wünschen wir gute Besserung, dennoch konnten wir erneut auf unsere Jung AH zurückgreifen. Von Anfang an war klar, dass dies ein anderes Spiel sein wird als noch eine Woche zuvor in Schwalbach. Die Mannschaft aus Schaffhausen, war sehr aktiv und machte uns das Leben schwer. Unser junges Team kam nur schwer ins Spiel und versuchte es leider nicht spielerisch zu lösen, sondern wollte es mit langen Bällen erzwingen. Dies kam der Mannschaft aus Schaffhausen aber entgegen, die uns körperlich überlegen war. Die 1. Hälfte war relativ ausgeglichen und beide Teams konnten sich keine Torchancen heraus spielen. Erst ein Abwehrfehler kurz vor der Pause, ermöglichte Schaffhausen den Führungstreffer.
In Halbzeit 2 wollten wir dann energischer und spielbestimmender Zugange gehen, was uns auch in den ersten 10 Minuten gut gelang. Gerade in dieser Druckphase konterte Schaffhausen clever und stand alleine vor unserem Torwart, der sich nur noch mit einer Notbremse zu helfen wusste. Nachdem unser TW das Feld verlies, ging Marc Bellmann ins Tor. Der in der restlichen Spielzeit noch ein paar gute Paraden hatte. Dennoch musste wir mit 10 Mann weiterspielen und dadurch ergaben sich viele Räume für den Gegner. Am Ende stand es 3:0 für Schaffhausen, was auch so verdient war.
Nun heißt es aus den Fehlern lernen und im nächsten Heimspiel gegen den SV Friedrichweiler 2 die ersten Punkte zu Hause einfahren.

– F.M. –

SSC Schaffhausen 2:

Ring – Riemenschneider – Mühlen (75. Nicolosi) – Dietrich – Pater J. (82. Treib) –
Fiorica – Pater A. (88. Raiber) – Iacopetta – Schäfer (88. Hilgert) – Reichrath – Thieser

— Tr.: Fiorica / Thieser

VfB Dillingen 2:

Lamour – Aydin – Yalcin – Kissel – Kaszuba – Parlak –
Ersoy – Dönmez – Bellmann – Bohlender – Wegner

— Tr.: Bare / Mattina

Tore: 1:0 Iacopetta (42.) – 2:0 Thieser (58.) – 3:0 Pater J. (72.)

Zuschauer: 40

1. SV Fraulautern 2 2 21:0 + 21 6
2. SC Reisbach 2 2 15:0 + 15 6
3. SV Friedrichweiler 2 2 9:2 + 7 6
4. SV Düren-Bedersdorf 2 2 8:3 + 5 6
5. SSC Schaffhausen 2 2 6:1 + 5 6
6. FSV Saarwellingen 2 2 13:1 + 12 4
7. VfB Dillingen 2 2 7:3 + 4 3
8. SV Hülzweiler 2 2 4:7 – 3 3
9. SV Wallerfangen 2 2 1:14 – 13 1
10. SF Hostenbach 2 1 1:3 – 2 0
SC Roden 2 1 1:3 – 2 0
12. VfB Differten 2 2 1:5 – 4 0
13. FV Schwalbach 3 2 1:9 – 8 0
14. SG Körprich-Bilsdorf 2 2 2:15 – 13 0
15. FSG Bous 2 2 0:24 – 24 0