SeitenBaumstruktur

Start
Verein
Historie
Vereinsführung
Förderverein
Chronik VfB Nachrichten
FanClub
Sponsoren
PaperMillRoad
Veranstaltungen
Aktive
Kader
   1. Mannschaft
   2. Mannschaft
Saarlandliga 2020/21
Kreisliga A Prims 2020/21
Saarlandpokal 2020/21
Archiv
Jugend
JFG Saarlouis/Dillingen
A – Jugend (U 18/U 19)
B – Jugend (U 12/U 13)
D – Jugend (U 12/U 13)
E – Jugend (U 10/U 11)
F – Jugend (U 9/U 8)
G – Jugend (Bambini/ U7)
Alte Herren
Kader
AH-A (Ü32)
AH-B (Ü40)
AH-C (Ü50)
Gästebuch
Mitglieder
Impressum

Dillinger Weihnachtsmarkt 2019

VfB Dillingen auf dem Dillinger Weihnachtsmarkt:

Auch in diesem Jahr ist der VfB wieder auf dem Dillinger Weihnachtsmarkt vertreten.
War es im letzten Jahr mit großem Engagement der Jugendabteilung zu verdanken, dass unser VfB in Dillingen Flagge zeigte, so ist es in diesem Jahr eine Veranstaltung des Gesamtvereins. Von Eltern der Jugendlichen über Spieler und Trainer der 1. Mannschaft sowie den „alten Hasen“ der AH-Abteilung werden alle Vereinsteile mitwirken.
In der Zeit von 11.00 – 21.00 Uhr verwöhnen wir Sie mit herrlichem Winzerglühwein (rot), erstmalig weißem Glühwein und natürlich auch kindgerechten und alkoholfreien Getränken.
Mit selbstbemachtem Gebäck, Rostwürsten und Schwenker ist für das leibliche Wohl natürlich auch bestens gesorgt.
Wir laden alle Freunde und Bekannte ein, unsere Spieler, Trainer und Funktionäre auch mal außerhalb des Sportplatzes kennenzulernen.

2018/2019 21. Spieltag Kreisliga A Saar

DJK Saarwellingen SF Wadgassen Sa. 01.12.18 15:00 1:5 (0:3)
SSV Pachten 2 SV Eimersdorf So. 02.12.18 12:45 4:4 (4:3)
FV Stella Sud Saarlouis 2 VfB Differten 12:45 0:2 (0:1)
Fortuna Niedaltdorf SV Felsberg 14:30 0:3 (0:2)
FV Schwarzenholz FC Fraulautern-Steinrausch 14:30 5:1 (2:0)
SSV Überherrn 2 SV Gerlfangen-Fürweiler 14:30 1:12 (0:3)
DJK Dillingen TuS Bisten 2 14:30 3:3 (2:1)
SC Roden SSV Altforweiler-Berus 14:30 3:1 (1:0)
VfB Dillingen 2 spielfrei


 
VfB Dillingen 2: spielfrei

Sonntag, 02.12.2018

1. SC Roden 20 96:14 + 82 54
2. VfB Differten 19 109:22 + 87 49
3. VfB Dillingen 2 19 93:22 + 71 48
4. FC Fraulautern-Steinrausch 20 58:31 + 27 42
5. SV Gerlfangen-Fürweiler 19 72:33 + 39 37
6. SV Felsberg 20 64:43 + 21 37
7. DJK Dillingen 20 84:45 + 39 36
8. SSV Pachten 2 20 71:48 + 23 36
9. TuS Bisten 2 20 35:36 – 1 29
10. SF Wadgassen 19 40:52 – 12 27
11. FV Schwarzenholz 20 72:57 + 15 25
12. SV Eimersdorf 20 36:70 – 34 20
13. FV Stella Sud Saarlouis 2 20 35:60 – 25 15
14. Fortuna Niedaltdorf 20 19:73 – 54 15
15. DJK Saarwellingen 20 21:87 – 66 12
16. SSV Überherrn 2 20 13:113 – 100 6
17. SSV Altforweiler-Berus 20 22:134 – 112 4

2015/2016 20. Spieltag Saarlandliga

SV Auersmacher SC Friedrichsthal Sa. 05.12.15 14:30 3:2 (2:0)
SV Bübingen SF Köllerbach 15:00 5:3 (2:3)
FV Siersburg SV Mettlach 15:00 0:4 (0:0)
VfB Dillingen FSV Hemmersdorf 15:00 2:0 (0:0)
SG Saubach SV Hasborn 15:30 1:1 (0:0)
FV Eppelborn SC Brebach 15:30 2:2 (0:0)
1.FC Reimsbach TuS Steinbach 15:30 1:1 (0:0)
1.FC Riegelsberg FV Diefflen 15:30 0:9 (0:5)
VfL Primstal DJK Bildstock 16:00 0:1 (0:1)

wapp1378hemmersdorf

 

 

 

 

 

 

VfB Dillingen : FSV Hemmersdorf – 2:0 (0:0)

Samstag, 05.12.2015 um 15:00 Uhr

Das letzte Spiel des Jahres brachte noch einmal ein Derby auf die Papiermühle. Mit dem FSV Hemmersdorf stellte sich ein Team vor, das in den letzten Wochen arg gebeutelt worden und deshalb bis auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht war. Unsere Mannschaft konnte nach dem hart erkämpften Sieg in Friedrichsthal wieder befreiter aufspielen, hatte sie doch bei einem Heimsieg das Überwintern auf dem vierten Tabellenplatz in Aussicht. So entwickelte sich von Beginn an ein Spiel, in dem unsere Mannschaft überwiegend das Spiel diktierte und die Gäste mehr oder weniger auf Torabsicherung bedacht waren. Allerdings hatte Hemmersdorf die erste Chance des Spiels zu verzeichnen. Doch der Weitschuss stellte keine große Herausforderung für Torhüter Rick Hess dar. Nur kurz darauf kam dann auch unser VfB zu seiner ersten Möglichkeit. Auf der rechten Seite wurde Yannick-Guy Warken freigespielt und dessen Flanke konnte der aufgerückte Robin Theobald mit dem Kopf abnehmen. Allerdings senkte sich der Kopfball auf das Tornetz. Auch Mittelstürmer Waki bekam kurz vor der Pause noch die Möglichkeit zu seinem ersten Saisontreffer. Er scheiterte jedoch bei seinem Abschluss am stark reagierenden Torhüter der Gäste. So wurden torlos die Seiten gewechselt.
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wurde dann der Druck unserer Mannschaft immer stärker und die Folge davon war dann nach 66 Spielminuten die verdiente 1 : 0 Führung. Aus einem Eckball von der rechten Seite kombinierten sich Hassan Srour und Jannik Theobald an zwei Gegenspielern vorbei und den Querpass von letzterem vollendete Cheikh Cissé am langen Pfosten zur Führung. Dieser Rückstand schockte die Gäste zusehends und nur kurze Zeit später hieß es 2 : 0 für den VfB. Mit einem Schuss von der Strafraumgrenze, der von einem Abwehrspieler noch leicht abgefälscht wurde, erzielte Hassan Srour seinen 9. Saisontreffer. Hemmersdorf wurde danach zwar etwas offensiver. Aber spätestens am gegnerischen Strafraum konnten sie sich nicht mehr entscheidend durchsetzen und die Abwehr des VfB war jederzeit Herr der Lage. So verlebte Torhüter Hess im letzten Spiel des Jahres einen äußerst geruhsamen Nachmittag und blieb zum sechsten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Der Torhüter der Gäste allerdings musste gegen Ende des Spieles bei Kontern des VfB noch einige Male sein ganzes Können zeigen, um eine noch deutlichere Niederlage seines Teams zu vermeiden.
Nach diesem hochverdienten Sieg überwintert unsere Mannschaft nunmehr auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz. Hierzu kann man dem gesamten Team (einschließlich Trainer und Betreuer!) nur recht herzlich gratulieren. So kann es im neuen Jahr weitergehen!!!!

– F.B. –

VfB Dillingen:

Hess – Theobald R. – Cissé – Theobald J. – Srour – Schetter –
Murohashi – Velten – Waki – Wohlschlegel – Warken Y.

— Tr.: Dillinger

FSV Hemmersdorf:

Kerber – Stein – Avan C. – Becker – Schäfer – Folz – Willems (77. Botzet) –
Müller – Schneider (80. Hirschauer) – Chabane – Rupp (60. Daub)

–Tr.: Hirschauer

Tore: 1:0 Cissé (66.) – 2:0 Srour (73.)

Zuschauer: 250

2015/2016 19. Spieltag Saarlandliga

SV Mettlach 1.FC Reimsbach Sa. 28.11.15 14:00 4:1 (2:1)
FSV Hemmersdorf 1.FC Riegelsberg 14:30 3:1 (1:1)
SF Köllerbach FV Eppelborn 14:30 1:1 (0:0)
SV Hasborn SV Auersmacher 14:30 1:0 (0:0)
SC Brebach VfL Primstal 15:00 1:3 (0:2)
SC Friedrichsthal VfB Dillingen 15:00 1:2 (0:1)
FV Diefflen FV Siersburg 15:30 2:0 (0:0)
DJK Bildstock SG Saubach So. 29.11.15 14:30 3:1 (0:1)
TuS Steinbach SV Bübingen Mi. 02.03.16 19:00 1:1 (1:0)

friedrichsthalwapp1378

 

 

 

 

 

 

SC Friedrichsthal : VfB Dillingen – 1:2 (0:1)

Samstag, 28.11.2015 um 15:00 Uhr

Nach der deutlichen Niederlage in Bildstock wollte die Mannschaft ihre Fans mit einer überzeugenden Leistung wieder zurück gewinnen. Dieses gelang nur zum Teil. Von Beginn an merkte man beiden Mannschaften an, dass sie nicht verlieren wollten. So dauerte es bis zur 15. Spielminute bis zur ersten Tormöglichkeit des Spiels. Die hatte dann der VfB. Hassan Srour konnte sich mit einem Doppelpass freispielen. Doch sein Abschluss war zu schwach um zum Torerfolg zu kommen. In der Folge spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen den Strafräumen ab und die erschreckend wenigen Zuschauer konnten sich am Spiel der beiden Mannschaften nur schwer erwärmen. Erst kurz vor dem Pausenpfiff dann die nächste gefährliche Situation vor dem Tor der Gastgeber, die dann die Führung für unsere Mannschaft bringen sollte. Hassan Srour erkämpfte sich auf der rechten Seite den Ball und seinen Rückpass vollendete Yannick Wohlschlegel für 1 : 0 Pausenführung für den VfB.
Der zweite Spielabschnitt begann dann mit einem Paukenschlag. Es waren gerade mal drei Minuten gespielt, als unserem Team auf der rechten Angriffsseite ein Freistoß zugesprochen wurde. Yannik Theobald brachte diesen in die Mitte und Torhüter Tjaden wollte die Freistoßflanke unbedrängt abfangen. Dies misslang ihm jedoch total. Yannik Schetter schalteten am schnellsten und drückte den abprallenden Ball zum 2 : 0 über die Linie. Der Gegentreffer schockte die Gastgeber jedoch keineswegs und nur kurze Zeit später konnten sie nach einem Konter auf 1 : 2 verkürzen. Mit zunehmender Spielzeit wurde Friedrichsthal nun immer dominanter. Unsere Mannschaft zog sich zu sehr in die eigene Hälfte zurück und musste deshalb die eine oder andere brenzlige Situation überstehen. Aber auch bei den wenigen Kontermöglichkeiten zeigte sich der VfB zu unentschlossen. So auch in der Nachspielzeit. Als Shuhei Murohashi bei einem Weitschuss auf das verwaiste Tor der Gastgeber nur die Torlatte traf. So mussten die mitgereisten Fans bis zum Ende um den knappen, aber letztendlich verdienten Sieg zittern.
Mit einem Heimsieg im letzten Spiel des Jahres am kommenden Samstag im Derby gegen Hemmersdorf könnte die Mannschaft auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz überwintern.

– F.B. –

SC Friedrichsthal:

Tjaden – Hub – Hodzic – Bickelmann – Bohr – Dimitrijevic (63. Kmoch) –
Abdouni – Cupelli (87. Marian) – Ernst – Momper – Boos

— Tr.: Fellhauer

VfB Dillingen:

Hess – Theobald R. – Cissé – Theobald J. – Srour – Schetter – Murohashi –
Velten (76. Anlamaz) – Waki – Wohlschlegel (81. Giraudon) – Hub (69. Warken Y.)

–Tr.: Dillinger

Tore: 0:1 Wohlschlegel (44.) – 0:2 Schetter (48.) – 1:2 Cupelli (50.)

Zuschauer: 100

2015/2016 18. Spieltag Saarlandliga

SV Mettlach FV Eppelborn Sa. 21.11.15 14:30 2:1 (1:0)
SF Köllerbach SG Saubach 14:30 3:1 (0:0)
DJK Bildstock VfB Dillingen 14:30 4:0 (4:0)
SC Friedrichsthal 1.FC Riegelsberg 15:00 3:0 (1:0)
FV Diefflen SV Bübingen 15:00 3:0 (1:0)
TuS Steinbach VfL Primstal 15:00 1:4 (0:2)
SC Brebach SV Auersmacher 15:00 0:1 (0:1)
FV Siersburg 1.FC Reimsbach 15:30 2:2 (0:1)
SV Hasborn FSV Hemmersdorf Mi. 02.12.15 19:00 2:0 (0:0)

bildstockwapp1378

 

 

 

 

 

 

DJK Bildstock : VfB Dillingen – 4:0 (4:0)

Samstag, 21.11.2015 um 14:30 Uhr

Nach 6 sieglosen Auftritten in Folge ist Dillingen mittlerweile auf den 7. Tabellenplatz abgerutscht. Während man sich vor Wochen noch auf Augenhöhe mit den Spitzenmannschaften der Liga bewegte, klafft nun schon eine riesige Punktdifferenz zu diesen. Dass man mit technisch feinem Fußball, wie ihn der VfB zu spielen pflegt, alleine in dieser Klasse nicht bestehen kann, zeigte das Spiel in Bildstock eindrucksvoll. Die Gastgeber praktizierten die einfachere Variante dieses Sports, jedoch gepaart mit großem kämpferischen Einsatz und Leidenschaft. Von Beginn an ließen sie der VfB-Elf keinen Raum ihr gewohntes Spiel aufzuziehen und hatten dazu auch noch das Glück bereits in der 3. Minute in Führung zu gehen. Ein zu kurz abgewehrter Ball landete bei Janosch Scherer, der diesen aus großer Distanz ins linke untere Eck drosch. Wieder einmal musste Dillingen einem frühen Rückstand hinterherlaufen. Als dann Bildstock im Anschluss an einen Freistoß mit einer Kopfballverlängerung (19., Eigentor) nachlegte, ahnten die mitgereisten Fans nichts Gutes. Dies sollte sich auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte bewahrheiten. Nur 10 Minuten später klingelte es wieder im Kasten ihrer Mannschaft. Patrick Nickels nahm den Ball in Höhe der Strafraumgrenze mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich und schoss ungehindert ein. Ein Fauxpas von Torhüter Rick Hess, der beim Abwurf des Balls nicht den eigenen Mitspieler traf, ermöglichte den vierten Treffer(41.). Die anschließende Flanke von der linken Seite konnte Fabio Di Dio Parlapoco seelenruhig, ohne von einem Dillinger Spieler bedrängt zu werden mit dem Kopf zum Endstand verwerten.
In der zweiten Halbzeit hatte Dillingen zwar eindeutig mehr vom Spiel konnte sich jedoch keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Dem schwachen Spielniveau passte sich auch der Unparteiische in den zweiten 45 Minuten an. Seine zahlreichen Fehlentscheidungen brachten auch den VfB-Coach Oliver Dillinger in Rage und er wurde kurz vor Spielende hinter die Barriere beordert. Dillingers Hauptaufgabe wird es in den nächsten Tagen sein die Mannschaft nach dieser insgesamt blamablen Vorstellung wieder aufzurichten und auf die nächste Auswärtspartie einzustellen. So einfach wie in Bildstock darf man es den Gegnern in Zukunft nicht mehr machen, denn bei der aktuellen Situation kann eine weitere Niederlage schon das Abrutschen in die zweite Tabellenhälfte bedeuten.

– W.A. –

DJK Bildstock:

Sommer – Schneider Chr. – Becker – Teigermer (86. Bellia) – Di Dio Parlapoco (64. Fries) –
Nickels – Alsbach – Schneider M. – Scherer – Kuntz – Singh (77. Hüther)

— Tr.: Klos

VfB Dillingen:

Hess – Theobald R. – Cissé – Wohlschlegel (58. Waki) – Theobald J. – Hub (68. Wahlen) –
Murohashi – Giraudon – Schetter – Dil (65. Anlamaz) – Velten

–Tr.: Dillinger

Tore: 1:0 Scherer (3.) – 2:0 ET (19.) – 3:0 Nickels (29.) – 4:0 Di Dio Parlapoco (41.)

Zuschauer: 110

2015/2016 17. Spieltag Saarlandliga

SC Brebach VfB Dillingen Sa. 14.11.15 15:00 2:0 (1:0)
SF Köllerbach SV Auersmacher 15:00 0:4 (0:4)
SV Mettlach VfL Primstal 15:15 3:1 (1:1)
FV Diefflen FV Eppelborn 15:30 3:0 (2:0)
1.FC Reimsbach 1.FC Riegelsberg 16:30 2:1 (0:0)
DJK Bildstock FSV Hemmersdorf So. 15.11.15 14:30 1:1 (0:0)
TuS Steinbach SG Saubach 14:30 2:1 (0:1)
FV Siersburg SV Bübingen 15:00 2:1 (1:1)
SV Hasborn SC Friedrichsthal 16:30 1:1 (1:0)

brebachwapp1378

 

 

 

 

 

 

SC Brebach : VfB Dillingen – 2:0 (1:0)

Samstag, 14.11.2015 um 15:00 Uhr

Zum Spiel in Brebach kehrte Abwehrchef Stephane Giraudon wieder in die Anfangsformation zurück. Gegen die nach dem Trainerwechsel wieder erstarkten Brebacher entwickelte sich auf dem schwer bespielbaren Rasen ein schwaches Saarlandligaspiel. Immer wieder wurden die Kombinationen durch Fehlpässe unterbrochen und so gab es für die wenigen Zuschauer keine interessanten Szenen zu beobachten. Die beiden Torhüter wurden lediglich bei dem einen oder anderen Weitschuss auf die Probe gestellt. So dauerte es bis zur 23. Spielminute um die erste klare Torchance der Gastgeber bewundern zu können. Doch die führte direkt zum Erfolg. Über zwei Stationen wurde der Brebacher Mittelstürmer freigespielt und dessen Schuss schlug im kurzen Eck zur Führung der Gastgeber ein. Unsere Abwehr einschließlich Torhüter Hess sah bei diesem Gegentreffer nicht gut aus. Danach investierte unsere Mannschaft mehr nach vorne. Allerdings wurden die Angriffe ohne Druck vorgetragen, so dass die Heimmannschaft vor keine allzu großen Probleme bei ihrer Abwehrarbeit gestellt wurde. Nur bei Weitschüssen kam der VfB zu der einen oder anderen Torannäherung.
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hatten dann die Gastgeber zwei klare Möglichkeiten um ihre Führung auszubauen. Doch beim Abschluss zeigte man sich unkonzentriert bzw. fand seinen Meister in Torhüter Hess. Unsere Mannschaft besaß im weiteren Verlauf zwar ein optisches Übergewicht. Doch zu mehr Torgefährlichkeit führte dies nicht. Mit zunehmender Spieldauer häuften sich dann die Foulspiele beider Mannschaften und Schiedsrichter Fischer verteilte munter seinen gelben Karton. Höhepunkt dieser Kartenspiele war dann die Hinausstellung von Cheikh Cissé, der innerhalb von 3 Minuten nach zwei gelben Karten mit gelb/rot vom Platz geschickt wurde. Auch in Unterzahl war unser Team tonangebend. Allerdings ohne nennenswerten Torchancen. So nutzte Brebach kurz vor dem Ende einen Konterangriff gegen die entblößte Dillinger Abwehr um das Spiel durch den zweiten Treffer ihres Mittelstürmers endgültig zu entscheiden. Der Sieg der Heimelf war letztendlich auch in der Höhe verdient, da unsere Mannschaft aus dem optischen Übergewicht zu keiner Phase des Spiels Kapital schlagen konnte.

– F.B. –

SC Brebach:

Lißmann – Wilhelmi – Atzhorn – Weiten – Asante K. (83. Wölflinger) –
Asante M. – Meier – Greco – Schuh – Leonhart – Häfner

— Tr.: Ternes

VfB Dillingen:

Hess – Theobald R. – Cissé – Theobald J. – Srour (78. Dil) – Schetter –
Murohashi – Warken (66. Velten) – Anlamaz (46. Waki) – Giraudon – Hub

–Tr.: Dillinger

Tore: 1:0 Häfner (23.) – 2:0 Häfner (86.)

Zuschauer: 150