2020/2021 9. Spieltag Kreisliga A Prims

SG Körprich-Bilsdorf 2 SSC Schaffhausen 2 So. 08.11.20 12:30
SV Düren-Bedersdorf 2 VfB Differten 2 12:30
SV Fraulautern 2 SV Hülzweiler 2 12:30
FSG Bous 2 SC Roden 2 13:00
SV Wallerfangen 2 VfB Dillingen 2 13:15
FSV Saarwellingen 2 SF Hostenbach 2 13:15
SC Reisbach 2 SV Friedrichweiler 2 15:00
FV Schwalbach 3 spielfrei


 
SV Wallerfangen 2 – VfB Dillingen 2   

Sonntag, 08.11.2020 um 13:15 Uhr

2020/2021 12. Spieltag Saarlandliga

Borussia Neunkirchen SV Mettlach Sa. 07.11.20 14:30
SV Saar 05 Saarbrücken SC Brebach 14:30
SF Köllerbach VfB Dillingen 15:30
SV Hasborn VfL Primstal 17:00
FC Homburg II FV Siersburg So. 08.11.20 14:30
FSG Ottweiler-Steinbach SV Bliesmengen-Bolchen 14:30
TuS Herrensohr FV Bischmisheim 14:30
Spvgg. Quierschied SV Auersmacher 15:30
FV Schwalbach spielfrei


 
SF Köllerbach – VfB Dillingen   

Samstag, 07.11.2020 um 15:30 Uhr

2020/2021 11. Spieltag Saarlandliga

Borussia Neunkirchen Spvgg. Quierschied Sa. 31.10.20 14:30
FSG Ottweiler-Steinbach FV Schwalbach 14:30
TuS Herrensohr FC Homburg II 15:00
SF Köllerbach FV Siersburg 15:30
VfB Dillingen SV Auersmacher 15:30
FV Bischmisheim VfL Primstal 16:00
SV Hasborn SV Saar 05 Saarbrücken 16:00
SV Bliesmengen-Bolchen SC Brebach 16:30
SV Mettlach spielfrei


 
VfB Dillingen – SV Auersmacher   

Samstag, 31.10.2020 um 15:30 Uhr

2020/2021 8. Spieltag Kreisliga A Prims

VfB Differten 2 SV Wallerfangen 2 So. 25.10.20 12:30
SC Roden 2 FSV Saarwellingen 2 12:30
SV Hülzweiler 2 FSG Bous 2 13:00
SV Friedrichweiler 2 FV Schwalbach 3 13:00
SF Hostenbach 2 SG Körprich-Bilsdorf 2 13:00
VfB Dillingen 2 SV Fraulautern 2 15:00
SSC Schaffhausen 2 SC Reisbach 2 15:00
SV Düren-Bedersdorf 2 spielfrei
Nachholspiele 7. Spieltag:
FSV Saarwellingen 2 SV Hülzweiler 2 Sa. 31.10.20 14:30
SG Körprich-Bilsdorf 2 SC Roden 2 19:30


 
VfB Dillingen 2 – SV Fraulautern 2   

Sonntag, 25.10.2020 um 15:00 Uhr

1. SV Fraulautern 2 6 39:6 + 33 18
2. SV Friedrichweiler 2 6 25:6 + 19 18
3. SC Reisbach 2 7 25:5 + 20 17
4. SV Hülzweiler 2 6 17:13 + 4 12
5. SV Düren-Bedersdorf 2 7 17:15 + 2 12
6. VfB Dillingen 2 6 22:15 + 7 10
7. SSC Schaffhausen 2 5 13:7 + 6 9
8. FSV Saarwellingen 2 6 22:16 + 6 8
9. SV Wallerfangen 2 6 15:24 – 9 7
10. SC Roden 2 5 9:10 – 1 6
11. VfB Differten 2 7 10:15 – 5 5
12. FV Schwalbach 3 5 9:21 – 12 3
13. SF Hostenbach 2 4 3:16 – 13 0
14. FSG Bous 2 5 3:37 – 34 1
15. SG Körprich-Bilsdorf 2 6 8:31 – 23 0

2020/2021 10. Spieltag Saarlandliga

SV Auersmacher FC Homburg II Fr. 23.10.20 19:00
SV Mettlach SV Hasborn 19:00
SC Brebach Spvgg. Quierschied Sa. 24.10.20 15:00
SV Bliesmengen-Bolchen TuS Herrensohr 16:30
VfB Dillingen FSG Ottweiler-Steinbach 17:00
VfL Primstal SV Saar 05 Saarbrücken 17:00
FV Siersburg FV Schwalbach So. 25.10.20 15:00
FV Bischmisheim Borussia Neunkirchen 16:00
SF Köllerbach spielfrei


 
VfB Dillingen – FSG Ottweiler-Steinbach   

Samstag, 24.10.2020 um 17:00 Uhr

1. SV Auersmacher 8 34:8 + 26 22
2. SC Brebach 8 22:12 + 10 19
3. Spvgg. Quierschied 9 25:11 + 14 18
4. Borussia Neunkirchen 8 22:8 + 14 15
5. SV Mettlach 8 17:15 + 2 13
6. TuS Herrensohr 8 15:15 0 13
7. SF Köllerbach 8 14:17 – 3 12
8. FV Schwalbach 9 16:23 – 7 11
9. SV Hasborn 6 10:7 + 3 10
10. VfL Primstal 8 11:11 0 9
11. SV Saar 05 Saarbrücken 9 16:20 – 4 9
12. FV Bischmisheim 8 16:21 – 5 9
13. VfB Dillingen 8 19:19 0 8
14. SV Bliesmengen-Bolchen 9 12:25 – 13 8
15. FC Homburg II 9 14:23 – 9 6
16. FSG Ottweiler-Steinbach 7 7:19 – 12 4
17. FV Siersburg 8 10:26 – 16 3

2020/2021 7. Spieltag Kreisliga A Prims

FV Schwalbach 3 SSC Schaffhausen 2 So. 18.10.20 12:45 abg.
FSG Bous 2 VfB Dillingen 2 13:00 abg.
SV Wallerfangen 2 SV Düren-Bedersdorf 2 13:15 0:4 (0:1)
SV Fraulautern 2 VfB Differten 2 13:15 2:1 (1:0)
SC Reisbach 2 SF Hostenbach 2 14:00 1:1 (0:1)
SV Friedrichweiler 2 spielfrei
FSV Saarwellingen 2 SV Hülzweiler 2 Sa. 31.10.20 14:30
SG Körprich-Bilsdorf 2 SC Roden 2 19:30
Nachholspiel 6. Spieltag:
SF Hostenbach 2 FV Schwalbach 3 Do. 22.10.20 19:00


 
FSG Bous 2 – VfB Dillingen 2    abg.

Sonntag, 18.10.2020 um 13:00 Uhr

1. SV Fraulautern 2 6 39:6 + 33 18
2. SV Friedrichweiler 2 6 25:6 + 19 18
3. SC Reisbach 2 7 25:5 + 20 17
4. SV Hülzweiler 2 6 17:13 + 4 12
5. SV Düren-Bedersdorf 2 7 17:15 + 2 12
6. VfB Dillingen 2 6 22:15 + 7 10
7. SSC Schaffhausen 2 5 13:7 + 6 9
8. FSV Saarwellingen 2 6 22:16 + 6 8
9. SV Wallerfangen 2 6 15:24 – 9 7
10. SC Roden 2 5 9:10 – 1 6
11. VfB Differten 2 7 10:15 – 5 5
12. FV Schwalbach 3 5 9:21 – 12 3
13. SF Hostenbach 2 4 3:16 – 13 0
14. FSG Bous 2 5 3:37 – 34 1
15. SG Körprich-Bilsdorf 2 6 8:31 – 23 0

2020/2021 9. Spieltag Saarlandliga

SV Saar 05 Saarbrücken SV Mettlach Sa. 17.10.20 14:30 3:1 (1:1)
Borussia Neunkirchen SV Bliesmengen-Bolchen 15:30 0:1 (0:0)
Spvgg. Quierschied VfL Primstal 16:00 3:1 (1:0)
FSG Ottweiler-Steinbach SF Köllerbach 16:00 abg.
FC Homburg II SC Brebach 18:30 1:4 (0:1)
TuS Herrensohr VfB Dillingen So. 18.10.20 15:00 3:2 (2:1)
SV Hasborn FV Bischmisheim 15:00 abg.
FV Schwalbach SV Auersmacher 15:30 0:5 (0:4)
FV Siersburg spielfrei
Nachholspiel 7. Spieltag:
SV Hasborn VfB Dillingen Mi. 21.10.20 19:00 abg.


 
TuS Herrensohr – VfB Dillingen    3:2 (2:1)

Sonntag, 18.10.2020 um 15:00 Uhr

Das Spiel beim TuS Herrensohr begann unsere Mannschaft sehr konzentriert. Schon nach 12 Spielminuten hieß es 1:0 für den VfB Dillingen. Eine Flanke von Luca Bogenschütz von der linken Seite konnte Dominik Altmeier am kurzen Pfosten im zweiten Versuch verwerten. Nur kurz darauf gab es schon die nächste Torchance für unsere Mannschaft. Dieses Mal hatte sich Philipp Gales in den Angriff eingeschaltet und stand plötzlich alleine vor dem Torhüter. Diesen spielte er noch aus. Doch sein Abschluss wurde von einem Abwehrspieler vor der Linie gerettet. Fast im Gegenzug dann der Ausgleich für die Gastgeber. Über ihre starke rechte Seite spielten sie einen schnellen Angriff und der anschließende Querpass in die Mitte wurde im Nachsetzen über die Linie gedrückt. Dieser Ausgleichstreffer motivierte die Heimmannschaft in dem Maße wie sie unser Team hemmte. Fortan spielten nur noch die Gastgeber. Vor allem über rechts fanden sie immer wieder Lücken in der VfB-Abwehr und so war der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Nachdem Torhüter Wamsbach zwei Mal glänzend reagiert hatte, war er in der 29. Spielminute bei einem herrlichen Außenrist-Schuss machtlos und es hieß 2:1 für die Gastgeber. Jetzt erst konnte unsere Mannschaft wieder die eine oder andere Torchance herausspielen. So verfehlte Yannik Wohlschlegel mit seinem Torschuss nur knapp das Gehäuse der Heimmannschaft und auch Dominik Altmeiers Kopfball ging nur knapp über den Kasten. So ging es mit einem knappen Rückstand für unsere Mannschaft in die Pause.
Der zweite Spielabschnitt begann dann äußerst schlecht für den VfB. Nachdem Torhüter Wamsbach den Ball vor dem Strafraum vertändelt hatte, wollte Jan Basenach den Fehler ausbügeln. Allerdings übertrieb er dabei den Körpereinsatz im Strafraum und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Dieser wurde sicher verwandelt und es hieß 3:1 für Herrensohr. Es dauerte einige Zeit bis sich unsere Mannschaft von diesem Treffer erholt hatte und Torhüter Wamsbach hielt in dieser Phase mit zwei starken Paraden sein Team im Spiel. In der 59. Spielminute dann ein schön vorgetragener Konter unserer Mannschaft. Über Samed Karatas kam der Ball zu Luca Bogenschütz. Der lief allen auf und davon, spielte noch den Torwart aus und schob zum 2:3 Anschlusstreffer ins Tor der Gastgeber. Danach ging es hin und her. Der VfB versuchte mit allen Mitteln zum Ausgleich zu kommen und vernachlässigte dabei immer mehr die Defensivarbeit. So brannte es des Öfteren vor dem Tor unserer Mannschaft. Aber auch Herrensohr hatte in einigen Situationen Glück, dass sie nicht noch den Ausgleichstreffer hinnehmen mussten. Allerdings schaffte keine Mannschaft mehr eine der sich bietenden Torchancen in etwas Zählbares zu verwandeln. So blieb es beim knappen Sieg der Heimmannschaft, der durchaus vermeidbar gewesen wäre.

– F.B. –

TuS Herrensohr:

Amann – Ikas – Schiller (81. Balci) – Ruschmann (65. Yalcin) – Anastasopoulus (90. Bickelmann) –
Hümbert – Borgard – Otto – Becker – Schuck – Seewald

— Tr.: Eichmann

VfB Dillingen:

Wamsbach – Gales – Wohlschlegel – Karatas – Altmeier (58. Buhtz) – Schmidt (28. Kraml) –
Bogenschütz – Soulemana – Schumacher – Basenach – Rupp

— Tr.: Neumeier / Schumacher

Tore: 0:1 Altmeier (12.) – 1:1 Becker (16.) – 2:1 Ruschmann (29.) – 3:1 Hümbert (49. FE) – 3:2 Bogenschütz (59.)

Zuschauer: 100

1. SV Auersmacher 8 34:8 + 26 22
2. SC Brebach 8 22:12 + 10 19
3. Spvgg. Quierschied 9 25:11 + 14 18
4. Borussia Neunkirchen 8 22:8 + 14 15
5. SV Mettlach 8 17:15 + 2 13
6. TuS Herrensohr 8 15:15 0 13
7. SF Köllerbach 8 14:17 – 3 12
8. FV Schwalbach 9 16:23 – 7 11
9. SV Hasborn 6 10:7 + 3 10
10. VfL Primstal 8 11:11 0 9
11. SV Saar 05 Saarbrücken 9 16:20 – 4 9
12. FV Bischmisheim 8 16:21 – 5 9
13. VfB Dillingen 8 19:19 0 8
14. SV Bliesmengen-Bolchen 9 12:25 – 13 8
15. FC Homburg II 9 14:23 – 9 6
16. FSG Ottweiler-Steinbach 7 7:19 – 12 4
17. FV Siersburg 8 10:26 – 16 3

2020/2021 6. Spieltag Kreisliga A Prims

SV Fraulautern 2 SV Düren-Bedersdorf 2 So. 11.10.20 12:30 4:0 (4:0)
SC Roden 2 SC Reisbach 2 12:45 1:2 (0:0)
SV Hülzweiler 2 SG Körprich-Bilsdorf 2 13:00 3:0 (0:0)
FSG Bous 2 VfB Differten 2 13:15 2:2 (1:0)
SSC Schaffhausen 2 SV Friedrichweiler 2 15:00 1:3 (1:2)
FSV Saarwellingen 2 VfB Dillingen 2 Do. 15.10.20 19:00 1:7 (1:4)
SV Wallerfangen 2 spielfrei
SF Hostenbach 2 FV Schwalbach 3 Do. 22.10.20 19:00


 
FSV Saarwellingen 2 – VfB Dillingen 2    1:7 (1:4)

Donnerstag, 15.10.2020 um 19:00 Uhr

Den 6. Spieltag haben wir am Donnerstag, dem 15.10.2020, beim FSV Saarwellingen 2 nachgeholt. Unser Team musste auf die Routiniers der AH verzichten. Aber zu unserem Glück, konnte unsere starke A-Jgd. uns aushelfen. Der Anfang des Spiels war etwas hektisch und ungeordnet. Dennoch erwischten wir den besseren Start und konnten in der 11. Minute 1:0 durch Sergej Kling in Führung gehen. Der Gastgeber versuchte immer wieder mit langen Bällen unsere Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Dies gelang ihnen dann auch in Minute 23 zum 1:1 Ausgleich. Nun versuchte Saarwellingen Druck auszuüben um in Führung zu gehen, doch Dennis Donner im Tor verhinderte gleich 2 Großchancen. In der 30. Minute gab es dann einen Strafstoß für uns. Bartosz Kaszuba übernahm die Verantwortung und brachte unser Team erneut in Führung. Der Gastgeber war davon etwas geschockt und wir erhöhten den Druck, was in der 36. und 38. Minute durch 2 Treffer belohnt wurde. Die beiden Treffer zum 1:3 und 1:4 erzielten Sergej Kling und Stefan Wegner. So ging es dann auch in die Halbzeit und uns war klar dass Saarwellingen nun alles nach vorne werfen würde.
Diese Druckphase überstanden wir, auch weil unsere Abwehr sehr diszipliniert verteidigte. In der 60. Minute brachten wir dann einen weiteren A-Jgd. Spieler mit Thanushan Kannan aufs Feld, der sich in der 68. Minute mit seinem ersten Aktiventor belohnte. Nur zwei Minuten später debütierte dann der letzte A-Jgd. Spieler mit Simon Ley. Mit beiden Einwechslungen brachten wir neuen Schwung ins Spiel. Volkan Parlak war es schließlich der die beiden letzten Treffer an diesem Abend erzielte zum 1:7 Endstand.
Fazit: Wir zeigten eine ordentliche und geschlossene Mannschaftsleistung. Die Mischung aus Jung und Erfahren hat gepasst und die A-Jugendlichen haben sich stark eingefügt!!! Klasse Jungs und weiter so!

– M.B. –

FSV Saarwellingen 2:

Täger – Andre – Mötzel (45. Speicher, 60. Keller) – Hamm – Kirchner (54. Vecchio) –
Rizzo L. – Rizzo C. – Steffes – Stürmer (41., Schulz) – Özdemir – Bühler

— Tr.: Steffes

VfB Dillingen 2:

Donner – Mattina – Ersoy – Kousan – Bare – Wegner – Wagner –
Mawardi (62. Ley) – Parlak – Kling – Kaszuba (60. Kannan)

— Tr.: Bare / Mattina

Tore: Tore: 0:1 Kling (11.) – 1:1 Özdemir (23. FE) – 1:2 Kaszuba (30. FE) – 1:3 Kling (36.) – 1:4 Wegner (38.) – 1:5 Kannan (68.) – 1:6 Parlak (70.) – 1:7 Parlak (72.)

Zuschauer: 30

1. SV Friedrichweiler 2 6 25:6 + 19 18
2. SC Reisbach 2 6 24:4 + 20 16
3. SV Fraulautern 2 5 37:5 + 32 15
4. SV Hülzweiler 2 6 17:13 + 4 12
5. VfB Dillingen 2 6 22:15 + 7 10
6. SSC Schaffhausen 2 5 13:7 + 6 9
7. SV Düren-Bedersdorf 2 6 13:15 – 2 9
8. FSV Saarwellingen 2 6 22:16 + 6 8
9. SV Wallerfangen 2 5 15:20 – 5 7
10. SC Roden 2 5 9:10 – 1 6
11. VfB Differten 2 6 9:13 – 4 5
12. FV Schwalbach 3 5 9:21 – 12 3
13. FSG Bous 2 5 3:37 – 34 1
14. SF Hostenbach 2 4 3:16 – 13 0
15. SG Körprich-Bilsdorf 2 6 8:31 – 23 0

2020/2021 8. Spieltag Saarlandliga

SV Bliesmengen-Bolchen SV Hasborn Fr. 09.10.20 19:00 1:3 (0:2)
VfB Dillingen Borussia Neunkirchen Sa. 10.10.20 15:30 0:2 (0:1)
SF Köllerbach TuS Herrensohr 15:30 0:2 (0:0)
SV Auersmacher FV Siersburg 15:30 6:0 (3:0)
SC Brebach FV Schwalbach 17:00 5:3 (1:1)
SV Mettlach Spvgg. Quierschied So. 11.10.20 15:00 2:2 (0:1)
FV Bischmisheim SV Saar 05 Saarbrücken 16:00 2:2 (0:2)
VfL Primstal FC Homburg II 16:00 0:0
FSG Ottweiler-Steinbach spielfrei


 
VfB Dillingen – Borussia Neunkirchen    0:2 (0:1)

Samstag, 10.10.2020 um 15:30 Uhr

Nach dem ausgefallenen Spiel in Hasborn empfing unsere Mannschaft den VfB Borussia Neunkirchen auf der Papiermühle. Die Gäste hatten zuletzt mit einem Kantersieg (7:0) gegen die SF Köllerbach auf sich aufmerksam gemacht. Deshalb war unsere Mannschaft vor den Gästen gewarnt und begann das Spiel etwas vorsichtig. Allerdings war man zu Beginn des Spiels optisch überlegen und hatte in der 6. Spielminute die erste Torchance des Spiels, als Luca Bogenschütz über die linke Seite freigespielt wurde. Doch sein Abschluss wurde vom Gästetorwart pariert. Den Abpraller verwertete Akim Soulemana. Allerdings befand er sich dabei im Abseits. Nur kurz darauf dann die nächste Möglichkeit zur Führung für den VfB. Samed Karatas lief alleine auf das Tor der Gäste zu. Doch sein Abschluss ging links am Tor vorbei. Neunkirchen hatte erst in 11. Spielminute seine erste Torchance. Der Kopfball stellte Julian Wamsbach im Tor des VfB allerdings vor keine allzu großen Probleme. Auch die nächste Torchance gab es für unsere Mannschaft. Und wieder war es Luca Bogenschütz, der mit seinem Torabschluss am Gästetorhüter scheiterte. Mit zunehmender Spielzeit konnten sich die Gäste aber immer besser in Szene setzen und so hatten sie in der 36. Spielminute Pech, als ein Schuss nur am Pfosten landete. Vor allem im Kopfballspiel waren sie unserer Mannschaft überlegen und so war es auch nicht verwunderlich, dass der Führungstreffer für Neunkirchen aus einem Standard (Eckball) entstand, der von Marco Dahler per Kopf zum 0:1 verwertet werden konnte. Dies geschah in der 45. Spielminute noch zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Dieser Gegentreffer schockte unsere Mannschaft sehr und blieb ihr im gesamten zweiten Spielabschnitt in den Kleidern stecken.
Ein weiterer Rückschlag dann in der 53. Spielminute. Bei einem Pressball in Höhe der Mittellinie flog der Ball in hohem Bogen Richtung VfB-Tor. Torwart Wamsbach wurde von der Bogenlampe sichtlich überrascht und wusste nichts mit dem Ball anzufangen. Er ließ den Ball aufspringen und plötzlich lag der Ball im Netz. Ein kurioses Gegentor. Mit dem 2:0 im Rücken waren die Gäste jetzt obenauf und hatten in der Folge noch weitere Torchancen um die Führung auszubauen. So auch in der 70. Spielminute, als ein Kopfball erneut am Pfosten landete. Unsere Mannschaft blieb im zweiten Spielabschnitt ohne zwingende Torchancen und wenn Torhüter Wamsbach kurz vor Schluss nicht so stark reagiert hätte, wäre die Niederlage noch höher ausgefallen. Trotz der schwachen zweiten Spielhälfte wär die Niederlage durchaus vermeidbar gewesen.

– F.B. –

VfB Dillingen:

Wamsbach – Basenach – Wohlschlegel – Buhtz (70. Altmeier) – Gök – Karatas –
Schmidt – Rupp – Bogenschütz – Soulemana (46. Kraml) – Schumacher

— Tr.: Neumeier / Schumacher

Borussia Neunkirchen:

Persch – Dahler – Klein (85. Flammann) – Czeremurzvnski – Stemmler – Cullmann T. (75. Jochum) –
Accursio – Allenfort – Braun – Sodji – Cullmann S. (46. Hunter F.)

— Tr.: Klos

Tore: 0:1 Dahler (45.) – 0:2 Eigentor (53.)

Zuschauer: 120

1. SV Auersmacher 7 29:8 + 21 19
2. SC Brebach 7 18:11 + 7 16
3. Borussia Neunkirchen 7 22:7 + 15 15
4. Spvgg. Quierschied 8 22:10 + 12 15
5. SV Mettlach 7 16:12 + 4 13
6. SF Köllerbach 8 14:17 – 3 12
7. FV Schwalbach 8 16:18 – 2 11
8. SV Hasborn 6 10:7 + 3 10
9. TuS Herrensohr 7 12:13 – 1 10
10. VfL Primstal 7 10:8 + 2 9
11. FV Bischmisheim 8 16:21 – 5 9
12. VfB Dillingen 7 17:16 + 1 8
13. FC Homburg II 8 13:19 – 6 6
SV Saar 05 Saarbrücken 8 13:19 – 6 6
15. SV Bliesmengen-Bolchen 8 11:25 – 14 5
16. FSG Ottweiler-Steinbach 7 7:19 – 12 4
17. FV Siersburg 8 10:26 – 16 3

2020/2021 5. Spieltag Kreisliga A Prims

FSG Bous 2 SV Düren-Bedersdorf 2 Sa. 03.10.20 14:30 1:3 (0:2)
FV Schwalbach 3 SC Roden 2 So. 04.10.20 12:45 1:4 (1:3)
SV Fraulautern 2 SV Wallerfangen 2 12:45 5:2 (1:0)
SG Körprich-Bilsdorf 2 VfB Dillingen 2 13:00 5:6 (2:4)
SV Friedrichweiler 2 SF Hostenbach 2 13:00 4:1 (1:0)
FSV Saarwellingen 2 VfB Differten 2 13:15 1:1 (0:0)
SC Reisbach 2 SV Hülzweiler 2 14:00 4:1 (1:1)
SSC Schaffhausen 2 spielfrei
Nachholspiel 4. Spieltag:
FSV Saarwellingen 2 SV Düren-Bedersdorf 2 Do. 08.10.20 19:00 4:0 (1:0)


 
SG Körprich-Bilsdorf 2 – VfB Dillingen 2    5:6 (2:4)

Sonntag, 04.10.2020 um 13:00 Uhr

Nachdem wir im letzten Spiel gegen Reisbach eine starke Leistung ablegten. Wollten wir nun auch beim Ergebnis glänzen. Auch wenn wir auf 4 Positionen, verletzungsbedingt und schichtbedingt, wechseln mussten, hatten wir nach einigen Minuten das Spiel im Griff. Wir erspielten uns ein paar gute Chancen, aber es dauerte bis zur 19. Minute ehe uns Göksal Özdemir per Foulelfmeter in Führung brachte. In Minute 30 konnte Volkan Parlak auf 0:2 erhöhen. Alles schien nun für uns zu laufen, doch ein Abwehrfehler wurde mit einem Elfmeter bestraft und Körprich verkürzte auf 1:2. Nun ging es Schlag auf Schlag. Francesco Schifino erhöhte in Minute 36 per Kopf für uns auf 1:3 und gleich im Gegenzug kassierten wir das 2:3. Kurz vor dem Halbzeitpfiff stand erneut unser Routinier Francesco Schifino richtig und schoss das 2:4.
In der zweiten Halbzeit lief wenig zusammen und auf beiden Seiten ergaben sich Chancen eher selten. Doch Körprich konnte erneut in der 53. Minute verkürzen. Durch den Doppelwechsel Kling und Wegner wollte das Trainergespann neuen Schwung ins Spiel bringen. Dies wurde in der 60. Minute vom Joker Sergej Kling mit dem 3:5 bestätigt. Im Anschluss haben wir erneut den Gegner durch individuelle Fehler stark gemacht. Die Gastgeber gaben sich nie auf und nutzten unsere Lücken in der Abwehr und verkürzten erneut. Auch der dritte Joker Dylan Zoppo schlug in Minute 76 zu und erhöhte auf 4:6. Aber wie es so oft an diesem Tag war, hielt der 2 Tore Abstand nicht lange und Körprich stellte erneut den alten Abstand auf 5:6 her. Was auch gleichzeitig der Endstand war.
Fazit: Vorne hui, hinten pfui. Es waren wichtige 3 Punkte und allen Beteiligten ist klar, dass man sich steigern muss.

– M.B. –

SG Körprich-Bilsdorf 2:

Ewen – Meiser – Richter – Szcyrko – Jaber – Müller – Ünal –
Oelkern – Mees (89. Engel) – Klein (89. Nickel) – Kirchen (76. Schuler)

— Tr.: Luxenburger

VfB Dillingen 2:

Lamour – Kasczuba (85. Mattina) – Schifino – Aydin – Özdemir (58. Kling) –
Parlak (61. Wegner) – Dönnez – Wagner – Ersoy – Zoppo D. – Bare

— Tr.: Bare / Mattina

Tore: 0:1 Özdemir (19. FE) – 0:2 Parlak (30.) – 1:2 Kirchen (34. FE) – 1:3 Schifino (36.) – 2:3 Szczyrko (42.) – 2:4 Schifino (44.) – 3:4 Kirchen (60.) – 3:5 Kling (68.) – 4:5 Mees (78.) – 4:6 Zoppo D. (80.) – 5:6 Meiser (86.)

Zuschauer: 100

1. SV Friedrichweiler 2 5 22:5 + 17 15
2. SC Reisbach 2 5 22:3 + 19 13
3. SV Fraulautern 2 4 33:5 + 28 9
4. SSC Schaffhausen 2 4 12:4 + 8 9
5. SV Düren-Bedersdorf 2 5 13:11 + 2 9
6. SV Hülzweiler 2 5 14:13 + 1 9
7. FSV Saarwellingen 2 5 21:9 + 12 8
8. VfB Dillingen 2 5 15:14 + 1 7
9. SV Wallerfangen 2 5 15:20 – 5 7
10. SC Roden 2 4 8:8 0 6
11. VfB Differten 2 5 7:11 – 4 4
12. FV Schwalbach 3 5 9:21 – 12 3
13. SF Hostenbach 2 4 3:16 – 13 0
14. SG Körprich-Bilsdorf 2 5 8:28 – 20 0
15. FSG Bous 2 4 1:35 – 34 0