Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass Ihr Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
124 Einträge
Christoph Alt aus Körprich schrieb am 29. Mai 2018 um 16:04:
Glückwunsch zum Aufstieg in die Oberliga an den VfB von der SG Körprich-Bilsdorf. Wenn alles gut läuft, klappt es auch bei uns mit dem Aufstieg in die höhere Klasse (Entscheidungsspiel zum Aufstieg in die Verbandsliga Südwest am Donnerstag in Friedrichweiler 15.00 Uhr). Dem VfB viel Erfolg in der neuen Klasse, auch wenn's wahrscheinlich schwer werden wird.
Werner Altmaier aus Dillingen schrieb am 29. Mai 2018 um 12:18:
Über den sportlichen Erfolg der 1. Mannschaft und des Trainerteams ist richtigerweise schon einiges geschrieben und gesagt worden. Wenn jetzt noch die zweite Mannschaft in der Bezirksliga verbleiben kann, wäre dies das Tüpfelchen auf dem "I".
Ich möchte jedoch heute einmal das Engagement von Frank Schnubel in den letzten Wochen und Monaten besonders hervorheben. So hat er unter anderem z.B. die komplette Organisation um das Spiel gegen Neunkirchen, die übrigens hervorragend funktionierte, fast im Alleingang auf die Beine gestellt. Ich würde mich freuen, wenn generell die Bereitschaft im Verein mitzuarbeiten wachsen würde - aktuell auch hinsichtlich des größeren Aufwands in der Oberliga. Demnächst steht die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen ins Haus und ein paar neue Gesichter, die auch bereit wären ein Amt zu übernehmen, würden dem Verein gut zu Gesicht stehen.
Frank Schnubel aus Rehlingen-Siersburg schrieb am 25. Mai 2018 um 11:18:
Nun ist es tatsächlich soweit ! Jetzt haben wir am Sonntag um 15.00 Uhr ein echtes Endspiel um den Aufstieg zur Oberliga Rheinland Pfalz/Saar auf unserer altehrwürdigen Papiermühle. Aus sportlicher Sicht natürlich hervorragend, aus finanzieller und organisatorischer Sicht natürlich ein dickes Brett welches wir im Fall der Fälle zu bohren hätten. Nichts desto trotz freuen wir auf ein volles Stadion, da laut Polizeiangaben allein aus Neunkirchen bis zu 1.000 Zuschauer zu erwarten sind. Von daher unsere Bitte: Unterstützt unseren VfB so zahlreich und Lautstark wie nur irgend wie möglich. Wir bitten alle "Dillinger Fans" nach Möglichkeit den Weg zur Papiermühle zu Fuß anzutreten, da es im Umfeld mit Sicherheit zu Parkplatzproblemen kommen wird. Wir werden an diesem Tag Sonderparkplätze ( am Schlachthof ) und eine zweite Kasse einrichten, damit alles reibungslos ablaufen kann. Im Umfeld der Papiermühle wird der Verkehr durch das Ordnungsamt und unsere eigenen Ordner geregelt. Im Stadion möchten wir auf Bitten der Polizei, die Gegenseite für unsere Gäste aus Neunkirchen reservieren, damit deren Arbeit an diesem Tag etwas erleichtert wird. Ansonsten können wir uns alle auf einen erfolgreichen & herrlichen Fußballtag freuen und auf möglichst viel Unterstützung der Dillinger hoffen. Gruß Frank
PS: Das Spiel unserer 2. Mannschaft wurde aus organisatorischen Gründen auf 12.45 Uhr vorverlegt und natürlich wird ab 14.00 Uhr im Clubhaus das Spiel der Saarbrücker übertragen.
Thomas Leinen aus Dillingen schrieb am 23. Mai 2018 um 21:06:
Finale um den Aufstieg in in Oberliga. Erinnert mich an etwas aus den frühen 80ern... diesmal klappt es aber!
Läuft 1860 - FCS im Clubheim? Anstoß in Giesing ist ja bereits um 14 :00 Uhr.

Freu mich auf den Sonntag!
Harald Haubrich aus Dillingen schrieb am 22. Mai 2018 um 12:25:
Hallo VfB-Gemeinde.
Jetzt kommt es also zum "Finale Dahämm"..wie cool ist das denn? Ich hoffe, und sicher alle VfB-Fans auch, auf einen regen Zuschauerzulauf, trotz dem gleichzeitig stattfindenden anderen "Endspiel" in Rehlingen und der Übertragung des Relegationsspiels des FCS in München. Wäre doch eine tolle Sache..eine brechend volle Papiermühle, und als Sahnehäubchen auf eine unerwartet geile Saison der Sieg gegen die Neinkerjer, und damit verbunden der direkte Aufstieg in die Oberliga, wo Dillingen dann mit zwei Vereinen vertreten wäre. Bestimmt spielt auch am Sonntag der Wettergott mit, das kann ein unvergesslicger Tag werden. Los Jungs...haut die Neinkerjer weg und belohnt euch für die bisherigen Leistungen!!!!
Werner.Altmaier schrieb am 29. April 2018 um 10:30:
Die Leistung der Schiedsrichterin im Spiel gegen Ottweiler-Steinbach war keine Empfehlung für weitere Einsätze im Männerfußball. Oft nicht auf Ballhöhe und zu viele Fehlentscheidungen brachten unnötige Hektik in die Begegnung.
Harald Haubrich aus Dillingen schrieb am 9. April 2018 um 11:52:
Ich denke, dass es für die Oberliga auch finanzieller Unterstützung durch einen zahlungskräftigen Sponsor bedarf. Es sind ja nicht nur die Spieler zu "entschädigen", da kommt ja einiges auf einen Verein zu, weitere Fahrten, verbunden mit wesentlich höheren Kosten über die Saison, wahrscheinlich höhere Trainingsfrequenz, für die Spieler selbst bringt das einen höheren Zeitaufwand mit sich usw usw...ganz so einfach ist das sicher nicht. Natürlich wäre das sicher für den VfB eine tolle Sache, wieder in dioe OL aufzusteigen, aber wie Frank Schnubel schon geschrieben hat, nur um für eine Saison da mitzuspielen, mit relativ wenig Chance die Klasse auch zu halten, macht auch keinen Sinn, dann doch besser mittel-oder langfristig planen, bis man den Schritt wagt, so es dann sportlich so gut läuft, was wir hier ja alle hoffen. Und in der Spitzengruppe der Saarlandliga auf Augenhöhe zu den anderen Topteams zu spielen ist ja so schlecht auch nicht. Schade dass sich immer noch nicht in der Zuschauerzahl niederschlägt, es müssten doch zu jedem Heimspiel mal locker 500 Leute auf der Papiermühle sein...aber das war ja leider schon immer so, selbst zu Weinkauff´s Oberligazeiten im Parkstadion kamen da ca 250 Zuschauer...schade.
Wolfgang schrieb am 6. April 2018 um 15:13:
Hallo Frank
Das hört sich alles nach guter langfristiger Planung an. Was ist wenn es nicht bei der Momentaufnahme bleibt und tatsächlich die Möglichkeit besteht in die Oberliga auf zu steigen.
Wird dann auf einen möglichen Aufstieg verzichtet? Für jeden Spieler ist es doch das Ziel das Beste zu erreichen mit der Mannschaft Meister zu werden und auf zu steigen. Leidet dann nicht die Motivation darunter wenn es heißt wir verzichten auf den Aufstieg.Oder wurde das im Vorfeld bereits so kommuniziert?
Frank Schnubel aus Rehlingen-Siersburg schrieb am 4. April 2018 um 18:04:
Hallo VfB Fan,
es ist eine sehr schöne Momentaufnahme, dass wir zur Zeit bis auf 3 Punkte an den Tabellenführer herangerückt sind. Wenn man auf den Spielplan schaut, kann man aber erkennen, dass uns nun 3 sehr schwere Spiele gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel bevorstehen. Wäre schön, wenn wir danach immer noch oben dabei wären. Primär ist es aber unser Ziel, mit unserer sehr jungen Mannschaft bis auf Weiteres in der Saarlandliga eine führende Rolle zu spielen und unseren Zuschauern tolle und erfolgreiche Spiele zu bieten. Da wir für die kommende Saison unsere Kaderplanung weitestgehend abgeschlossen haben aus einer Mischung zwischen " jungen Wilden " und "alten Hasen" die wegen Schichtdienst und familiären Verpflichtungen den Mehraufwand Oberliga nicht bewältigen können, käme ein sofortiger Aufstieg etwas zu früh. Allerdings verlieren wir das Ziel nicht aus den Augen. Dafür benötigt es aber eine weitsichtige Kaderplanung und infrastrukturelle Veränderungen an der Papiermühle damit die Oberliga kein einjähriges Experiment wird, sondern ein weiterer Schritt in die erfolgreiche Zukunft des VfB´s.
VfB-Fan aus Dillingen schrieb am 1. April 2018 um 19:30:
Servus
Wie sieht es eigentlich aus?
Würde der Verein den Schritt in die Oberliga wagen wenn die sportliche Qualifikation gelingt ?
Harald Haubrich aus Dillingen schrieb am 18. März 2018 um 19:10:
Mal noch eine Anmerkung zu zweistelligen Ergebnissen: In den unteren Spielklassen ist das ja nun wirklich nicht so ungewöhnlich, oft spielen da zweite oder dritte Mannschaften, aufgefüllt mit A-Jungendlichen oder AH-Spielern, dasss das dann oft eigentlich keine wettbbewerbsfähigen Teams sind ist doch klar. Da hat es nichts mit Unsportlichkeit zu tun, wenn man so einen Gegner mal 12:0 heimschickt. Ich kann mich an ein Spiel der Zwooten des VfB gegen die Dritte des SSV Oppen erinnern, das war wohl noch in der Meistersaison der Ersten...da hat der VfB gegen eine lustige Truppe aus Oppen 13:0 gewonnen, bei den Jungs in grün-weiss war von Erniedrigung oder Verzweiflung nichts zu spüren, die haben nach dem Spiel, noch im Trikot, mit einer Kiste Bier an der Seitenlinie das Spiel der Ersten angesehen und hatten Spass. Ich würde da also kein Drama draus konstruieren, es war halt mal ein schwarzer Tag, wir wissen ja dass es auch besser geht, zudem wir als Zuschauer meist gar nicht wissen, warum die zweite Mannschaft ziemlich ersatzgeschwächt antreten muss.
Theo schrieb am 7. März 2018 um 12:11:
@ Hans-Joachim Müller:

1. Was ist bitte an dem Ergebnis unsportlich? Wenn unsere 1. oder 2. Mannschaft hoch gewinnt, freut sich auch der ganze Verein.

2. Der Kader der 1. Mannschaft ist kleiner als in der Hinrunde, was vielleicht erklärt warum nicht mehr 8 Spieler aushelfen konnten. Trotzdem waren es immer noch 3, die ihr bestes gegeben haben. Da wäre denke ich von allen Seiten ein wenig Dankbarkeit angebracht. Die Jungs betreiben den Trainingsaufwand in der 1. Mannschaft und verbringen zudem den kompletten Sonntag (Spiel der 1. und der 2. Mannschaft) auf dem Sportplatz, obwohl sie noch andere Verpflichtungen (Familie, Arbeit/Ausbildung) haben.
Schade, dass es dann trotzdem zu einem so hohen Ergebnis kommt.

3. Ich glaube dem ganzen Verein ist die 2. Mannschaft sehr wichtig. Sonst würde man diese wohl kaum bestmöglich mit Spielern der 1. Mannschaft unterstützen und mit allen Mittel versuchen die Klasse zu halten, wie man es übrigens in den letzten zwei Saison bereits beim Aufstieg in die Bezirksliga versucht hat.
Hans-Joachim Müller aus 66763 Dillingen schrieb am 4. März 2018 um 22:36:
Vfb Dillingen II - FV Diefflen II 0:12 !
Dazu meine persönliche Meinung :

1. Ein 2.stelliges Ergebniss,egal in welcher Spielklasse, ist unsportlich von der Siegermannschaft !!
2. Bei dem Kader der 1.Mannschaft
sind bestimmt mehr als 1 oder 2. Spieler die der II Mannschaft helfen könnten!
3.Ich stelle prinzipiell die Frage was für den Verein wichtig ist. Die I.Manschaft unter den ersten 5 der Saarlandliga und man nimmt den Abstieg der II Mannschaft billigend in Kauf . Das kann es nicht sein.
4.Vor nicht allzu langer Zeit konnte
man in der Zeitung lesen das der VfB Dillingen nicht nur aus der I. Mannschaft besteht.
5. Ein "weiter so "kennen wir aus der Politik. Das geht nicht gut.
Hesslinger Otmar aus Dillingen schrieb am 26. Februar 2018 um 15:34:
Hallo Thomas,
recht herzlichen Dank für die Grüße aus dem fernen Südafrika. Vielleicht kennen wir uns ja weil ich die Oberliga Südwest als Spieler miterleben dürfte.
Den Namen Wilmesmeier kenne ich von der DH. Warst du das oder dein Vater. Nur so am Rande. Ein Trainingslager in Südafrika würde uns noch weiteren Aufschub in die richtige Richtung geben -:) Herzliche Grüße aus dem kalten Dillingen
Thomas Wilmesmeier aus Johannesburg/Suedafrika schrieb am 12. Februar 2018 um 10:27:
Ich verfolge als gebuertiger Dillinger mit grossem Interesse die Entwicklung des VFB Dillingen, ich gehoerte zu der Generation die den VfB noch in der Oberliga Suedwest erlebt. Es geht wieder in die richtige Richtung seit ein paar Jahren. Weiter so!!!! Herzliche Gruesse aus dem sonnigen Suedafrika Thomas Wilmesmeier
Harald Haubrich aus Dillingen schrieb am 28. Januar 2018 um 18:02:
Schade VfB....nach 3 Niederlagen beim Hallenmasters ausgeschieden, da haben die Jungs wohl doch zu viel Döner gegessen und Shisha geraucht, was? :-) ( Facebook-Video).
Egal, wieder dabei gewesen zu sein, als eins der besten 8 Teams der Hallensaison, ist ja auch schon was.
Ich wünsche den Jungs einen guten Start in die Rückrunde, bzw den Rest der Saison, vielleicht geht da ja noch was in Sachen Meisterschaft?
Werner Altmaier aus Dillingen schrieb am 15. Januar 2018 um 16:05:
Glückwunsch zum Gewinn des Hallenturniers in Hülzweiler. Endlich wieder einmal ein Sieg im Finale gegen den Stadtrivalen Diefflen und ein großer Schritt zur Teilnahme am Hallenmasters. Die Entscheidung fällt jedoch voraussichtlich erst bei der Veranstaltung des SSV Pachten.
Zuschauer schrieb am 29. Dezember 2017 um 11:35:
Servus
Gibt's schon Termine für Testspiele?
Jupp Schya aus Dillingen schrieb am 12. Dezember 2017 um 11:32:
Danke Harald!
Dir auch ein gesundes, gutes und erfolgreiches 2018
Harald haubrich aus Dillingen schrieb am 8. Dezember 2017 um 11:34:
Ich habe meinen Beitrag ( siehe unten) in Unkenntnis der internen Vorgänge geschrieben, da ich die Geschicke des VfB leider meistens nur aus der Distanz verfolgen kann, ich war tatsächlich dieses Saison bisher nur einmal bei einem Heimspiel der "Ersten". So war ich schon sehr überrascht, dass das nach aussen so toll funktionierende Gefüge quasi über Nacht "gesprengt " wurde. Wer jetzt der Schuldige an der Sache ist kann ich nicht beurteilen, ich kenne auch die betreffenden Personen gar nicht persönlich, um da auch nur ansatzweise etwas einschätzen oder beurteilen zu können. Ich bin einfach einer, der seit frühester Jugend ( eigentlich mit dem ersten Spiel im krachneuen Parkstadion) grosse Sympathie für diesen Verein empfindet, und auch immer den Weg mitverfolge, was vor allem in letzter Zeit sehr erfolgreich gestaltet wurde, eigentlich nahm das schon mit dem Aufstieg aus der Landesliga unter Trainer Michael Krätzer seinen Anfang, und wurde von Trainer Dillinger und seinem Team bis dato sehr erfolgreich weitergeführt, gekrönt mit der Teilnahme am Hallenmasters, was ja nun mal im Saarland schon was zu heissen hat. Da fragt man sich als Fan schon mal, was dazu führen konnte, das es so "eskaliert", aber mittlerweile wurde das hier ja auch für einen wie mich einigermassen verständlich kommuniziert, die internen Details, da bin ich ganz bei den Verantwortlichen, gehen ausserhalb des Vereins auch keinen etwas an. Es ist jetzt wie es ist, also sollten wir alle, die den VfB, auf welche Weise auch immer, unterstützen, die Daumen drücken, dass der Weg weitergeht, für alle genanten Abteilungen.
In diesem Sinne, in der Hoffnung dass sich die Wogen auf der Papiermühle schnell wieder glätten, wünsche ich der gesamten VfB-Gemeinde eine schöne vorweihnachtliche Zeit, einen guten Rutsch ins WM-Jahr 2018 und einen guten Start aus der Winterpause vielleicht sogar wieder garniert mit einer weiteren Teilnahme am Hallenmasters. Wie dieser legendäre Fussballphylosoph schon sagte :" Läbbe geht weida"