AH-C (Ü50)


10.06.17 – Saarlandpokal Endspiel: SG HuBE – VfB Dillingen 3 : 2 (1:1)

Im dritten Jahr hintereinander standen sich im Endspiel um die AH-C-Saarlandmeisterschaft die Mannschaften der SG HuBE und des VfB Dillingen gegenüber. Die beiden letzten Finals konnte unsere Mannschaft jeweils knapp mit 2 : 1 gewinnen.
Im dritten Anlauf wollte die SG HuBE dies natürlich ändern und ging mit der dafür notwendigen Einstellung in dieses Spiel. Unsere Mannschaft dagegen ließ von Beginn an die notwendige Aggressivität in den Zweikämpfen vermissen und so kam die SG bereits nach wenigen Minuten zur 1 : 0 Führung. Auch in der Folge war HuBE einfach wacher und bereit mehr zu investieren. Nach einem klaren Handspiel gab es dann 7 m für den VfB und Uwe Haas verwandelte sicher zum 1 : 1. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
Auch nach der Pause hatte unsere Mannschaft noch nicht den Ernst der Lage erkannt und so waren noch keine zwei Minuten gespielt bis die SG erneut in Führung gehen konnte. Als kurze Zeit später sogar das 3 : 1 für HuBE fiel, war die Begegnung eigentlich entschieden. Doch eine gelb-rote Karte für einen SG-Spieler und die damit verbundene 20 minütige Unterzahl machten das Spiel noch einmal spannend. Nach einem Foul an Walter Summa gab es erneut einen 7 m für unsere Mannschaft und Uwe Haas ließ dem Torhüter beim 2 : 3 keine Chance. Jetzt hatte unsere Mannschaft natürlich mehr vom Spiel. Doch trotz der eigenen Überzahl ließ man noch Torchancen des Gegners zu. Kurz vor dem Ende hatte dann Uwe Fegert aber die Chance zum Ausgleich. Doch sein Abschluss ging ans Außennetz. So blieb es beim knappen aber verdienten Sieg der SG HuBE.
Trotz der Niederlage hat sich unsere Mannschaft für die am 01.07.2017 im Rheinland stattfindenden Südwestmeisterschaften qualifiziert.

– F.B. –


19.05.17 – Saarlandpokal Halbfinale: FV Siersburg – VfB Dillingen 3 : 5 (1:4)

Auch im Halbfinale musste das Team von Bertram Basenach zunächst ein schweres Kaliber aus dem Weg räumen, wollte man nicht schon vorzeitig auf dem Weg zur Titelverteidigung ausscheiden. Allerdings ließ sich die Mannschaft auch von einigen Ausfällen nicht von ihrem Vorhaben abbringen und legte los wie die Feuerwehr. Nach sehenswerten Toren von Ralf Krisp (2 x) und Uwe Fegert (2 x) stand es nach 20 Minuten bereits 0 : 4 und die Gastgeber brauchten lange um sich von diesem Schock zu erholen. Erst kurz vor der Pause konnten sie auf 1 : 4 verkürzen. Zwar gelang ihnen per Strafstoß im zweiten Spielabschnitt der 2 : 4 Anschlusstreffer. Doch Ralf Krisp mit seinem dritten Treffer nahm Siersburg auch die letzte Hoffnung auf ein besseres Abschneiden. Unsere Mannschaft konnte es sich sogar leisten einen Strafstoß zu verschießen. Die Gastgeber kamen zwar noch einmal auf 3 : 5 heran. Doch der Sieg des VfB geriet nicht mehr in Gefahr.
So steht die Mannschaft am 10. Juni 2017 in Spiesen erneut im Endspiel um die Saarlandmeisterschaft der AH-C. Und wie in den letzten beiden Jahren ist abermals die AH-C der SG HuBE der Gegner. Die Mannschaft hofft dabei wiederum auf lautstarke Unterstützung durch ihre Fans!

– F.B. –


28.04.17 – Saarlandpokal Viertelfinale: VfB Dillingen – SG Limbach-Kirkel 4 : 0 (1:0)

Das Team von Bertram Basenach musste auf ihrem Weg zur Titelverteidigung im ersten Spiel zu Hause gegen die SG Limbach-Kirkel antreten. Von Beginn ging unsere Mannschaft sehr konzentriert zu Werke. Doch selbst klare Torchancen konnten nicht verwertet werden. Erst ein tolles Zuspiel von Ralf Krisp konnte Uwe Fegert kurz vor der Pause zum 1 : 0 nutzen. Im zweiten Spielabschnitt mussten die Gäste nun ihre defensive Haltung aufgeben. Dies nutzte unsere Mannschaft konsequent aus und nach zwei Treffern von Walter Summa und einem Tor von Ralf Krisp stand am Ende ein nie gefährdeter 4 : 0 Sieg zu Buche. Im Halbfinale muss die Mannschaft nun im vorweggenommenen Endspiel bei der starken AH-C des FV Siersburg antreten.

– F.B. –


AH-C holt sich den Hallensaarlandmeistertitel zurück!

Am vergangenen Samstag wurde im Sportzentrum St. Wendel das diesjährige Hallenmasters der AH ausgetragen. Von der SG Urweiler hervorragend organisiert spielten insgesamt 11 AH-C-Mannschaften in zwei Gruppen um den Titel des Hallensaarlandmeisters.
Im Eröffnungsspiel trat unser Team zunächst gegen die SG Holz-Wahlschied an. Aufgrund der frühen Anstoßzeit (09:00 Uhr!!) dauerte es etwas bis das Team um Bertram Basenach ins Rollen kam. Doch am Ende siegte man durch zwei Treffer von Uwe Fegert mit 2 : 0. Auch in der zweiten Begegnung gegen den SV Bardenbach hatte zunächst der Gegner die besseren Möglichkeiten. Doch Dietmar Kimmling im Tor des VfB rettete zwei Mal in höchster Not. Kurz vor dem Ende war es erneut Uwe Fegert der mit seinem Treffer zum 1 : 0 für den Sieg sorgte. Im dritten Spiel der Vorrunde war dann der SC Roden der Gegner. Wiederum Uwe Fegert brachte sein Team in Führung. Doch mit einem sehr zweifelhaften Siebenmeter konnte Roden ausgleichen. Mit seinem fünften Turniertor sorgte dann Uwe Fegert für den 2 : 1 Sieg. Damit war die Mannschaft schon vor der letzten Begegnung bereits als Gruppensieger für das Halbfinale qualifiziert. Im letzten Spiel der Vorrunde schlug die VfB-Mannschaft dann die SG Quierschied mit 4 : 1. Die Treffer zu diesem klaren Sieg steuerten Uwe Fegert 2 x, Uwe Haas und Matthias Malter bei.
Im Halbfinale ging es dann gegen den Titelverteidiger SG Obere Saar. Beide Mannschaften belauerten sich zunächst und wollten nichts riskieren. Doch erneut Uwe Fegert, der an diesem Tag einfach nicht zu halten war, sorgte für die Führung des VfB. Jetzt musste der Gegner seine Zurückhaltung ablegen und auch etwas nach vorne tun. Dies nutzte unsere Mannschaft dann zu ihrem zweiten Treffer durch Matthias Malter aus und zog mit einem 2 : 0 Sieg ins Finale ein. Hier traf man auf die starke AH-C des FV Siersburg, bei der mit Jürgen Staretzek ein ehemaliger VfB-ler spielte. Siersburg ging zunächst mit 1 : 0 in Führung. Doch nur kurz darauf glich Ralf Krisp zum 1 : 1 aus. Zwei Minuten vor dem Ende gelang dann Eric Forster mit einem seiner Weitschüsse der 2 : 1 Führungstreffer. Siersburg setzte jetzt alles auf eine Karte und spielte mit einem zusätzlichen Feldspieler als Torwart. Mit einer Glanzparade rettete Torhüter Kimmling unserer AH-C den knappen Sieg über die Zeit. Danach war der Jubel grenzenlos.
Mit einer tollen Turnierleistung hatte sich die Mannschaft den Titel des Hallensaarlandmeisters wieder zurückgeholt.

Es kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Hans-Peter Haase, Dietmar Kimmling, Bertram Basenach, Eric Forster, Ralf Krisp, Markus Lonsdorfer, Uwe Haas, Matthias Malter und Uwe Fegert.

-F.B.-

Für größere Ansicht Klick auf Bild!


AH-C Deutsche Meisterschaft 2016

Zum zweiten Mal in Folge hatte sich unsere AH-C-Mannschaft (Spieler ab 50 Jahre) für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Aufgrund der Nähe zu Frankreich und der laufenden Europameisterschaft hatte der DFB die Veranstaltung ins grenznahe Saarland verlegt. Gespielt wurde in der Sportschule Saarbrücken. Auf dem dortigen Rasenplatz wurden in zwei Gruppen zu je 5 Teams die Teilnehmer der Halbfinalspiele ermittelt.

20160702-1

20160702-2
Wie im vergangenen Jahr fand unsere Mannschaft nur sehr schwer in das Turnier. Im ersten Spiel gegen Hertha BSC Berlin geriet man sehr schnell in Rückstand. Zwar konnte Uwe Haas mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1 : 1 ausgleichen. Doch die Herthaner bekamen kurz darauf nach einem Foul im Strafraum einen 9 Meter zugesprochen und verwandelten diesen zum 2 : 1. Trotz herausragender Torchancen schafften wir es nicht mehr auszugleichen und mussten uns am Ende knapp geschlagen geben.
Auch im zweiten Spiel gegen die SG Darmstadt musste die Mannschaft immer einem Rückstand hinterher laufen. Uwe Haas konnte mit zwei Treffern jeweils ausgleichen. Doch am Ende musste man sich mit 2 zu 3 geschlagen geben. Da sowohl Hertha als auch Darmstadt ihre ersten beiden Spiele gewinnen konnten, war für uns nach zwei Niederlagen die Teilnahme am Halbfinale unmöglich geworden. Aber so wollte sich die Mannschaft natürlich nicht von der Deutschen Meisterschaft verabschieden.
Im dritten Spiel des ersten Turniertages gab es dann gegen die DJK Stenern einen 4 : 3 Sieg, bei dem sich Uwe Haas 2 x, Eric Forster und Jürgen Staretzek je 1 x in die Torschützenliste eintragen konnten.
Am zweiten Turniertag hatte man dann noch ein Spiel zu absolvieren. Gegner war der TSV Lesum-Burgdamm. Auch in diesem Spiel lag man erneut mit 0 : 1 in Rückstand, bevor Walter Summa und Ralf Krisp das Spiel noch in einen 2 : 1 Sieg drehten.
Am Ende stand ein dritter Tabellenplatz und in der Gesamtwertung mussten wir uns aufgrund des schlechteren Torverhältnisses mit dem 6. Platz zufrieden geben. Uwe Haas wurde mit 5 Treffern Torschützenkönig des Turniers und erhielt eine tolle Auszeichnung.

20160702-3
Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Dietmar Kimmling, Hans-Peter Haase, Armin Meiers, Alexander Krings, Eric Forster, Uwe Haas, Jürgen Staretzek, Piedro Gorda, Ralf Krisp, Hanno Even, Walter Summa, Thomas Walzinger, Hubert Weber und Mathias Malter.
Betreut wurde die Mannschaft von Uwe Fegert und Hans-Georg Haase.
Deutscher Meister wurde die Mannschaft der SpG Neuhausen-Cämmerswalde/Deutschneudorf. Trotz des enttäuschenden Abschneidens unserer Mannschaft war die Teilnahme wieder ein tolles Erlebnis für alle.

-F.B.-

2016-DFB-UE50-Cup
Gesamt-Spielplan
Sa. 02.07.16 VfB Dillingen Hertha BSC 1 : 2
AH-SG Darmstadt VfB Dillingen 3 : 2
VfB Dillingen DJK Stenern 4 : 3
So. 03.07.16 TSV Lesum-Burgdamm VfB Dillingen 1 : 2

AH-C Südwestmeisterschaft in Idar-Oberstein

Berlin, Berlin, wir fahren wieder nach Berlin!

So müsste es eigentlich heißen. Aber aufgrund der Europameisterschaft in Frankreich wurde die Deutsche Meisterschaft für AH-C-Mannschaften in diesem Jahr in das grenznahe Saarland verlegt. Und deshalb fährt die AH-C des VfB Dillingen in diesem Jahr nicht nach Berlin um an den Deutschen Meisterschaft teilzunehmen, sondern in die Landeshauptstadt nach Saarbrücken. Aber der Reihe nach:

In Idar-Oberstein trafen sich die sechs Endspielteilnehmer aus den Landesverbänden Saarland, Rheinland und Südwest um in Spielen „Jeder gegen Jeden“ die zwei Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft der AH-C zu ermitteln. Im ersten Spiel musste der VfB zunächst gegen den Endspielgegner aus dem Saarland, die SG HuBE antreten. Bei einer Spielzeit von 2 x 10 Minuten war von vorne herein klar, dass jeder Fehler in der Abwehr die Niederlage bedeuten konnte. So ging unsere Mannschaft sehr konzentriert in dieses Turnier und konnte die SG HuBE durch einen Treffer von Mathias Malter mit 1 : 0 besiegen. Der Anfang war also gemacht. Das zweite Spiel gegen den FC Plaidt gestaltete sich da schon etwas schwieriger. Trotz einiger guter Möglichkeiten wollte ein Treffer einfach nicht gelingen und so stand es am Ende torlos 0 : 0. Im dritten Spiel ging es dann gegen einen der Mitfavoriten auf den Titel, den TuS Göllheim. Hier zeigte unsere Mannschaft eine sehr konzentrierte Leistung und führte bis zwei Minuten vor dem Ende durch den Treffer von Mathias Malter verdient mit 1 : 0. Eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzte der Gegner dann jedoch zum 1 : 1 Endstand. Jetzt mussten die beiden ausstehenden Spiele unbedingt gewonnen werden, wollte man noch eine Chance auf den Titel haben. Und das Team setzte diese Vorgabe mit Bravour um. Zunächst wurde der FC Horchheim nach Toren von Mathias Malter, Eric Forster, Karl Schläffer und Jürgen Staretzek mit 4 : 0 vom Platz gefegt. Und auch im letzten Spiel gegen den FSV Offenbach gab man sich keine Blöße und siegte am Ende mit 2 : 0 Toren. Zweifacher Torschütze in diesem Spiel war Jürgen Staretzek. Damit hatte die Mannschaft 11 Punkte und 8 : 1 Tore auf ihrem Konto. Da aber der TuS Göllheim seine restlichen Spiele alle gewann, musste sich unser Team mit dem zweiten Platz zufrieden geben, der in diesem Jahr jedoch ebenfalls für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft (01. bis 03. Juli 2016 an der Sportschule Saarbrücken!) berechtigt. Hierfür herzlichen Glückwunsch. Aus einem homogenen Team sollten die Leistungen von Armin Meiers, Eric Forster und Jürgen Staretzek besonders erwähnt werden.

Die Mannschaft spielte in folgender Besetzung: Dietmar Kimmling, Peter Haase, Hanno Even, Armin Meiers, Eric Forster, Walter Summa, Mathias Malter, Karl Schläffer, Markus Lonsdorfer, Piedro Gorda, Uwe Haas, Jürgen Staretzek und Alexander Krings.

-F.B.-


Finale Saarlandmeisterschaft der AH-C Mannschaften

SG HuBE (Humes, Bubach, Eppelborn) – VfB Dillingen 1 : 2

Im Eppelborner Illtalstadion traf die SG HuBE (Humes, Bubach, Eppelborn) im Finale um die AH-C Saarlandmeisterschaft auf den Titelverteidiger, den VfB Dillingen. In einem für AH-C Mannschaften sehenswerten Spiel hatte die SG HuBE zunächst leichte Vorteile und die beiden ersten großen Torchancen. Der Titelverteidiger agierte jedoch cleverer und nutze seine wenigen Torchancen eiskalt zu einer 2:0 Führung aus. Beide VfB-Tore erzielte Jürgen Staretzek. Nach dem Eppelborner Anschlusstreffer durch Matthias Biehler kam zwar nochmals Hoffnung bei den Gastgebern auf, jedoch blieben alle Bemühungen der stark spielenden SG HuBE unbelohnt.

Beide Mannschaften nehmen nun am 14.05.2016 in Idar-Oberstein an einem Turnier um die Meisterschaft des Fußballregionalverbandes Südwest teil. Die beiden Erstplatzierten dieses Turniers nehmen an der Deutschen Meisterschaft teil. Diese findet in der Zeit vom 01. bis 03. Juli 2016 an der Sportschule in Saarbrücken teil.

-F.B.-


Halbfinale Saarlandmeisterschaft AH-C Ü50

SG Reiskirchen/Limbach – VfB Dillingen 1 : 6 (0:1)

Nach dem deutlichen Sieg bei der SSV Überherrn musste unsere AH-C erneut reisen. Im Halbfinale war man bei der SG Reiskirchen/Limbach zu Gast. Die Gastgeber versuchten von Beginn an aus einer verstärkten Abwehr mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Doch mit dem 0 : 1 durch Eric Forster mussten sie diese Taktik aufgeben. Unser Team fand nicht wie gewohnt ins Spiel und musste kurz nach der Pause sogar den 1 : 1 Ausgleich hinnehmen. Jürgen Staretzek erzielte jedoch postwendend die erneute Führung für den VfB und nach dem 3 : 1 durch Armin Meiers war das Spiel praktisch entschieden. Die Kräfte der Gastgeber erlahmten immer mehr und Karl Schläffer (2 x) und erneut Eric Forster sorgten noch für einen am Ende recht deutlichen Sieg.
Nach diesem Erfolg steht die Mannschaft erneut im Finale um die Saarlandmeisterschaft der AH-C. Dieses findet am Freitag, dem 22.04.2016, um 19.00 Uhr, auf dem Kunstrasenplatz in Humes statt. Gegner ist erneut die SG HuBE (Eppelborn), der man schon im letztjährigen Finale gegenüber gestanden hatte. Dem Sieger dieses Spieles winkt die Teilnahme an der Südwestmeisterschaft der AH-C Ü50 am 14.05.2016 in Idar-Oberstein.

-F.B.-


AH-C nach überlegen geführtem Spiel im Halbfinale

SSV Überherrn – VfB Dillingen 1 : 10 (0:4)

Im Viertelfinale um die diesjährige Saarlandmeisterschaft der AH-C musste unsere Mannschaft beim SSV Überherrn antreten. Diese hatten unter dem Ex-Dillinger Udo Reden eine vermeintlich starke Mannschaft aufgeboten, um dem Titelverteidiger aus Dillingen ein Bein stellen zu können. Doch schon in den Anfangsminuten mussten diese ihr Vorhaben begraben. Trotz einiger Ausfälle (ohne Eric Forster, Walter Summa und Thomas Walzinger) diktierte der VfB von Beginn an die Begegnung und stellte nach zwei Treffern von Mathias Malter schnell die Weichen auf Sieg. Trotz hart geführten Spiel hatten die Gastgeber nie den Hauch einer Chance und schon zu Halbzeit war die Partie beim Spielstand von 0 : 4 praktisch entschieden. Auch im zweiten Spielabschnitt spielte unsere Mannschaft weiter druckvoll nach vorne und bestrafte die Überherrner Fehler konsequent mit weiteren Gegentreffern. Erst beim Stande von 0 : 8 ließ man den Ehrentreffer der Gastgeber zu. Im Halbfinale wartet nun auf die Mannschaft erneut ein Auswärtsspiel in Limbach.

Die Mannschaft spielte in folgender Besetzung: Dietmar Kimmling, Bertram Basenach, Armin Meiers, Uwe Haas, Markus Lonsdorfer, Alexander Krings, Jürgen Staretzek, Piedro Gorda und Mathias Malter

Torschützen: Uwe Haas 4 x, Mathias Malter, Piedro Gorda und Jürgen Staretzek je 2 x

-F.B.-


Hallensaarlandmeisterschaft der AH-C Ü50

VfB Dillingen scheitert im Finale im 7 m-Schießen

VfB Dillingen – SV Bexbach 4 : 1
Torschützen: Walter Summa 2 x, Pietro Gorda und Thomas Walzinger je 1 x

VfB Dillingen – SSV Überherrn 6 : 1
Torschützen: Thomas Walzinger 4 x, Walter Summa und Eric Forster je 1 x

VfB Dillingen – SG HuBE ( Eppelborn) 2 : 0
Torschützen: Bertram Basenach und Armin Meiers

VfB Dillingen – SV Bardenbach 3 : 1
Torschützen: Thomas Walzinger, Eric Forster und Jürgen Staretzek

Halbfinale:

VfB Dillingen – SV Holz-Wahlschied 1 : 1 9 : 8 n. 7 m-Sch.
Torschütze: Jürgen Staretzek
7 m-Schießen: Bertram Basenach 3 x, Jürgen Staretzek 3 x und Eric Forster 2 x

Finale:

VfB Dillingen – SG Obere Saar ( Auersmacher) 0 : 0 1 : 3 n. 7 m-Sch.
Torschützen: Fehlanzeige
7 m-Schießen: Jürgen Staretzek


Ü50-Cup in Berlin

20150711-suedwestm

 

 

 

 

 

Am letzten Wochenende war es endlich soweit. Unsere AH-C nahm als Südwestmeister an der Deutschen Meisterschaft für AH-C-Mannschaften in Berlin teil. Ein wirklich tolles Erlebnis für alle die mitgefahren sind. Nach einer langen Busfahrt (10 Stunden) wurde am Freitagnachmittag im Hotel Estrel in Berlin eingecheckt. Abends gab es dann den Empfang der Mannschaften durch den DFB. Am Samstagmorgen ging es bereits frühzeitig in den Olympiapark, wo die Spiele ausgetragen wurden.
Um 10.00 Uhr dann das 1. Spiel gegen die NFS Gropiusstadt. Leider wurde die Anfangsphase von uns komplett verschlafen und so lagen wir schnell mit 0 : 3 im Rückstand. Uwe Haas verkürzte zwar auf 1 : 3. Doch der Gegner traf noch einmal zum Endstand von 1 : 4. Im zweiten Spiel gegen die SG Stadelhofen-Oberkirch lief es dann deutlich besser und nach Treffern von Doc Krätzer und Uwe Haas gewann die Mannschaft des VfB verdient mit 2 : 0 Toren. Auch das dritte und letzte Spiel an diesem Tag konnte nach Toren von Uwe Haas und Hanno Even gegen die SpG Neuhausen/Cämmerswalde/Deutschneudorf mit 2 :0 gewonnen werden. Somit lag die Mannschaft nach Abschluss des ersten Tages mit 6 Punkten gemeinsam mit Arminia Bielefeld auf dem 1. Tabellenplatz. Zurück im Hotel gab es am Abend dann ein absolutes Highlight zu bestaunen. Eine Show mit tollen Künstlern die alle Anwesenden total begeisterte.
Am nächsten Morgen musste dann schon frühzeitig wieder aus dem Hotel ausgecheckt werden, denn um 10 Uhr 45 stand das vorentscheidende 4. Spiel gegen Arminia Bielefeld auf dem Programm.Dieses verlief für unsere Mannschaft äußerst unglücklich. Nachdem sie die ersten eigenen Torchancen nicht nutzen konnte ging Arminia Bielefeld mit 1 : 0 in Führung und konnte diese Führung auch routiniert verteidigen, um kurz vor dem Ende den 2 : 0 Endstand zu erzielen. Somit war der 1. Tabellenplatz für uns nicht mehr zu erreichen. Doch mit einem Sieg im letzten Spiel gegen die SG Heidetal-Ilmenau hätte die Mannschaft wenigstens noch die Vizemeisterschaft erringen können. Das Spiel wurde von unserer Mannschaft total dominiert. Doch selbst klarste Torchancen blieben ungenutzt. Sogar einen 9 m konnte man nicht verwandeln. So kam es wie es kommen muss. Der Gegner nutzte einen Konter zur Führung und es hieß aus unserer Sicht 0 : 1. Jetzt mussten wir natürlich unsere Abwehr lockern, wollten wir noch den 2. Tabellenplatz erreichen. Aber der Gegner nutzte die sich ihnen bietenden Freiräume gnadenlos aus und am Ende stand eine 0 : 3 Niederlage und das Abrutschen auf den im Endklassement 5. Tabellenplatz. Deutscher Meister wurde Arminia Bielefeld. Am späten Nachmittag machten wir uns dann wieder auf die lange Heimreise ins Saarland. Ein supertolles Erlebnis ging zu Ende. Leider ohne Happy-End.

-F.B.-

 

20150919_120150919_220150920_3

 

20150919-DFB-1

20150919-DFB-2


 

11.07.2015 – VfB Dillingen – SG Worms 4 : 3 (0:1)

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin. Diesen bekannten Satz bekam unsere AH in den letzten Jahren immer von ihren Gegnern zu hören. Doch dieses Mal war alles anders. In einem mitreißenden Spiel hat unsere Mannschaft mit einem Sieg gegen die SG Worms den Weg nach Berlin geebnet.
Zum Spiel gegen die favorisierten Wormser stellte Coach Bertram Basenach seine Mannschaft auf bedingungslosen Einsatz ein und schickte folgende Anfangsformation aufs Feld:
Im Tor Dietmar Kimmling, in der Abwehr Armin Meiers, Hanno Ewen und Bertram Basenach sowie im Mittelfeld und Angriff Walter Summa, Uwe Haas und Michael Krätzer. Auf der Auswechselbank nahmen Ralf Krisp, Thomas Walzinger, Pietro Gorda und Peter Haase Platz.
Die Ausgangslage war klar: nur mit einem Sieg konnte unsere Mannschaft das Ticket nach Berlin lösen. In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften zunächst vorsichtig ab. Zwar hatten die Gäste ein leichtes optisches Übergewicht, doch großartige Torchancen konnten sie sich nicht erspielen. Erst in der 16. Spielminute gelang ihnen was Zählbares. Nach einem Eckball brachte unsere Mannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Worms führte nach dem Treffer von Jürgen Langohr mit 0 : 1. Danach nahm die Begegnung dann richtig Fahrt auf und es entwickelte sich ein tolles AH-Spiel. Bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Joachim Neis gelang es keiner Mannschaft mehr sich entscheidend durchzusetzen.
In der Halbzeitpause stellte Coach Basenach sein Team dann etwas offensiver ein und hatte mit dieser Taktik auch direkt Erfolg. Kurz nach dem Anpfiff zum zweiten Spielabschnitt erreichte ein scharf getretener Eckball vom alle überragenden Uwe Haas den Kopf von Ralf Krisp und es hieß 1 : 1. Doch damit nicht genug. Die Gäste wurden nun immer mehr in die Defensive gedrängt und ihr Torhüter musste in einigen Situationen sein ganzes Können aufbieten um die Führung für den VfB zu verhindern. Dann aber doch der längst fällige Führungstreffer. Ein Freistoß von Uwe Haas aus 30 m Torentfernung wurde von Michael Krätzer unhaltbar zur 2 : 1 Führung abgefälscht. Und nur kurze Zeit später schlug ein fulminanter Freistoß von Uwe Haas im Winkel ein und es hieß 3 : 1 für unsere Mannschaft. Auch das 4 : 1 ging auf das Konto von Uwe Haas, als er nach einem Doppelpass mit Walter Summa aus ca. 25 m abzog und der gegnerische Torhüter erneut geschlagen war. In den Schlussminuten ließ dann die Konzentration unseres Teams etwas nach und die Gäste kamen noch zu zwei Treffern.
An dem hochverdienten Sieg unserer Mannschaft änderte dies nichts mehr und danach war nur noch Feiern angesagt.
Ein Traum aller Spieler und Betreuer geht mit der Erringung des Südwestmeistertitels in Erfüllung: Die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft vom 18.09. bis 20.09.2015 in Berlin.

-F.B.-


VfB Dillingen siegt im ersten Spiel um die Südwestmeisterschaft der AH-C Ü50

27.06.2015 – SG Hochwald-Rascheid – VfB Dillingen 0 : 3 (0:1)

In einem sehr zerfahrenen Spiel erzielte Bertram Basenach bereits nach 5 Minuten die 1:0 Führung für unseren VfB. Trotz mehrerer Chancen schaffte es die Mannschaft allerdings nicht die Führung frühzeitig weiter auszubauen. Die Gastgeber versuchten meist mit langen Bällen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Doch außer bei ein paar Weitschüssen entwickelte sich keine Gefahr für das von Torwart Kimmling gehütete Tor.
Im zweiten Spielabschnitt wurde der Druck des VfB auf das Rascheider Tor immer stärker und die Mannschaft erspielte sich mehrere Chancen, die aber alle ungenutzt blieben. Die Gastgeber konnten sich kaum noch aus der Defensive befreien und fielen fast nur noch durch ihren überharten Einsatz auf, der zudem durch den schwachen Schiedsrichter nicht konsequent geahndet wurde. Erst gegen Ende des Spiels wurde der Aufwand unserer Mannschaft durch die Tore von Pietro Gorda und Ralf Krisp belohnt.
Auch im zusätzlich geforderten 9 m-Schießen behielt der VfB die Oberhand. Hier war es Torhüter Dietmar Kimmling, der mit 3 gehaltenen Strafstößen den Sieg für sein Team sichern konnte.

Torschützen: Bertram Basenach, Pietro Gorda und Ralf Krisp je 1 x

Im nächsten Spiel trifft die Mannschaft nun am Samstag, dem 11.07.2015 um 16.00 Uhr auf der Papiermühle, auf den Favoriten dieser Südwestmeisterschaft die SG Worms.
Dem Sieger dieses Spieles winkt die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft AH-Ü50 am 12./13.09.2015 in Berlin.

-F.B.-


 

AH-C Ü50 des VfB Dillingen erneut Saarlandmeister

20150620-ahc-SM2015

20.06.2015 – SG HuBE – VfB Dillingen 1 : 2 (1:1)

Im Endspiel um die Saarlandmeisterschaft der AH-C war auf dem Kunstrasenplatz in Winterbach die SG HuBE (Humes-Bubach-Eppelborn) der Gegner. Von Beginn an nahm unsere Mannschaft das Spiel in die Hand und hatte deutlich mehr Spielanteile. Die SG HuBE wartete auf Fehler unserer Mannschaft um dann mit schnellen Kontern vor dem von Hans-Peter Haase gut gehüteten Tor aufzutauchen. Bei einem dieser Konter gelang ihnen dann das 0 : 1. Kurze Zeit später scheiterte Uwe Haas mit einem Freistoß an der Querlatte. Erst kurz vor dem Pausenpfiff gelang Uwe Fegert der hochverdiente Ausgleichstreffer. Im zweiten Spielabschnitt erlahmten die Kräfte des Gegners zusehends. Doch es dauerte bis 10 Minuten vor dem Ende bis Uwe Fegert nach einem Angriff über die rechte Seite im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Uwe Haas zum längst fälligen 2 : 1 für seine Mannschaft. Dies war gleichzeitig der Siegtreffer und bedeutete den erneuten Gewinn des Saarlandmeistertitels.
Es kamen folgende Spieler zum Einsatz: Hans-Peter Haase, Bertram Basenach, Armin Meiers, Hanno Even, Uwe Haas, Uwe Fegert, Ralf Krisp, Walter Summa, Markus Lonsdorfer und Hans-Georg Haase.

Torschützen: Uwe Haas und Uwe Fegert

Mit diesem Sieg hat sich die Mannschaft für die Endrunde um die Regionalmeisterschaft Südwest qualifiziert. Das erste Spiel findet am kommenden Samstag, dem 27.06.2015, statt. Um 16.00 Uhr muss man dann beim Rheinlandmeister, der SG Hochwald Rascheid, antreten. Die Mannschaft hofft erneut auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung durch ihre Fans.
Das Heimspiel gegen die SG Worms wird dann entweder am 04.07.2015 oder 11.07.2015 auf der Papiermühle ausgetragen.

-F.B.-


Saarlandpokal-Viertelfinale AH-C Ü50

08.05.2015 – SG Merchtal – VfB Dillingen 1 : 8

Torschützen: Uwe Haas und Uwe Fegert je 3 x Thomas Walzinger und Michael Krätzer je 1 x

Die Mannschaft bestreitet nun am Dienstag, den 02. Juni 2015, das Halbfinale um die Saarlandmeisterschaft. Sie tritt dann bei der SG Holz-Wahlschied an.
-F.B.-
linie

20150225-ahc-HSM2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AH-C Hallensaarlandmeister 2015 !

In der Sporthalle Brebach fand am vergangenen Wochenende das Hallenmasters für AH-Mannschaften statt. Der VfB Dillingen hatte sich mit seiner AH-C-Mannschaft hierfür qualifiziert.
Allerdings startete die Mannschaft mit einer Niederlage in das Turnier. Gegen den Titelverteidiger aus Auersmacher gab es eine knappe 0 : 1 Niederlage. Danach steigerte sich das Team um Bertram Basenach von Spiel zu Spiel. In den folgenden vier Partien gab es nur noch Siege (2 : 1 gegen Holz-Wahlschied, 2 : 0 gegen Eppelborn, 4 : 2 gegen Schwalbach und 4 : 0 gegen Überherrn). Da der Titelverteidiger aus Auersmacher in zwei Spielen über ein Unentschieden nicht hinauskam, hatte unsere Mannschaft am Ende einen Pluspunkt mehr auf der Habenseite und war der verdiente Hallensaarlandmeister der AH-C.
Der VfB Dillingen spielte dabei in folgender Besetzung:
Rainer Klein, Bertram Basenach, Markus Lonsdorfer, Uwe Haas, Armin Meiers, Piedro Gorda, Thomas Walzinger und Ralf Krisp.

-F.B.-