2019/2020 5. Spieltag Saarlandliga

<

Spvgg. Quierschied SV Auersmacher Fr. 16.08.19 19:00 0:5 (0:1)
SV Saar 05 Saarbrücken FSV Jägersburg Sa. 17.08.19 15:30 4:1 (0:0)
SV Mettlach FV Eppelborn 16:00 1:3 (1:1)
VfB Dillingen FV Bischmisheim 16:30 3:1 (1:1)
TuS Herrensohr SC Brebach So. 18.08.19 15:00 0:2 (0:0)
Borussia Neunkirchen VfL Primstal 15:00 3:0 (0:0)
FC Homburg II 1.FC Reimsbach 15:00 1:2 (1:1)
FV Schwalbach SV Hasborn Mi. 04.09.19 19:00
FSG Ottweiler-Steinbach SF Köllerbach Mi. 25.09.19 19:00


 
VfB Dillingen – FV Bischmisheim    3:1 (1:1)

Samstag, 17.08.2019 um 16:30 Uhr

Nach der schwachen Vorstellung in Neunkirchen war die Mannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenletzten gefordert, wollte man nicht schon früh in der Saison den Kontakt zum oberen Tabellendrittel verlieren. Die Partie begann auch recht vielversprechend. Matthias Krauß setzte sich bereits in der 3. Minute auf der rechten Seite durch, traf aber bei seinem Abschluss nur den Pfosten. Die Gäste gestalteten die Begegnung in der Folge offener und kamen nach etwa 20 Minuten zu der ersten großen Chance durch ihren Spieler Augusto. Frei auf das Dillinger Tor zulaufend scheiterte er jedoch am gut reagierenden Torhüter Julian Wamsbach. Der VfB machte es wenig später besser. Nach einem Ballgewinn auf halblinker Position schlenzte Osman Gök den Ball ins rechte obere Tordreieck zur 1:0 Führung. Doch dieses Ergebnis hatte nicht allzu lange Bestand. Der von Philipp Häfner (35.) erzielte Ausgleichstreffer für Bischmisheim wurde zuerst aus Abseitsgründen nicht anerkannt. Doch nach Rücksprache mit dem Linienrichter korrigierte der Schiedsrichter seine Entscheidung.
Im zweiten Abschnitt war Dillingen zwar die spielbestimmende Mannschaft, ohne jedoch vollends überzeugen zu können. Kurz nach Wiederanpfiff bediente Niclas Judith seinen Mitspieler Yannik Wohlschlegel mustergültig von der rechten Seite mit einem Pass in den Rückraum, der den Ball allerdings hoch über das Tor verzog. In der 52. Minute war es dann doch so weit. Ein von Jan Demmerle scharf in den Strafraum geschlagener Freistoß landete an „Freund und Feind“ vorbei im langen Eck des gegnerischen Gehäuses zum 2:1. Mit dem zweiten Treffer von Jan Demmerle (65.), den er nach sehr guter Vorarbeit von Matthias Krauß erzielte, war die Begegnung praktisch entschieden. Der Gegner griff nun immer öfter zu unfairen Mitteln und hatte nach einem groben Foul an Niclas Judith Glück nicht dezimiert das Spiel zu beenden. In dieser Phase versäumte es der VfB durch allzu eigensinniges Spiel das Endresultat noch deutlicher zu gestalten.
Beim nächsten Spiel in Primstal werden „die Trauben wohl etwas höher hängen“. Ein Wermutstropfen ist die erneute Verletzung von Samed Karatas, der nur 20 Minuten nach seiner Einwechslung wieder vom Platz musste. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung.

– W.A. –

VfB Dillingen:

Wamsbach – Rupp – Judith – Basenach – Gök (63. Karatas / 84. Butz) –
Demmerle – Kraml – Wohlschlegel – Gales (70. Vella) – Krauß – Neumeier

— Tr.: Schifino / Neumeier

FV Bischmisheim:

Strassner – Osthoff – Maßfelder – Hollinger – Fuhr E. – Augusto –
Häfner – Merk – Fuhr C. – Kuhnen – Jungfleisch

— Tr.: Otte

Tore: 1:0 Gök (27.) – 1:1 Häfner (35.) – 2:1 Demmerle (52.) – 3:1 Demmerle (65.)

Zuschauer: 300

1. FV Eppelborn 5 12:5 + 7 12
2. Borussia Neunkirchen 5 15:8 + 7 10
3. SV Auersmacher 5 12:6 + 6 10
4. VfB Dillingen 5 13:9 + 4 10
5. SC Brebach 5 9:6 + 3 10
6. FSV Jägersburg 5 11:7 + 4 9
7. SV Saar 05 Saarbrücken 5 6:4 + 2 8
8. VfL Primstal 5 3:3 0 8
9. SF Köllerbach 3 6:2 + 4 7
10. Spvgg. Quierschied 5 9:9 0 7
11. SV Mettlach 4 5:5 0 6
12. FSG Ottweiler-Steinbach 4 5:3 + 2 5
13. FV Schwalbach 4 6:8 – 2 4
14. SV Hasborn 4 6:9 – 3 3
15. FC Homburg II 5 6:11 – 5 3
16. TuS Herrensohr 5 5:12 – 7 3
17. 1.FC Reimsbach 5 5:15 – 10 3
18. FV Bischmisheim 5 6:18 – 12 0