2018/2019 9. Spieltag Kreisliga A Saar

TuS Bisten 2 SV Eimersdorf So. 16.09.18 14:00 1:0 (0:0)
FC Fraulautern-Steinrausch SSV Pachten 2 15:00 4:2 (1:1)
SV Gerlfangen-Fürweiler Fortuna Niedaltdorf 15:00 6:0 (4:0)
DJK Saarwellingen FV Stella Sud Saarlouis 2 15:00 2:1 (2:1)
VfB Dillingen 2 SSV Überherrn 2 15:00 9:0 (3:0)
SF Wadgassen DJK Dillingen 15:00 1:2 (0:2)
VfB Differten SC Roden 15:00 1:0 (0:0)
SV Felsberg SSV Altforweiler-Berus Mi. 19.09.18 19:00 9:1 (3:1)
FV Schwarzenholz spielfrei


 
VfB Dillingen 2 – SSV Überherrn 2 9:0 (3:0)

Sonntag, 16.09.2018 um 15:00 Uhr

Im Heimspiel gegen den SSV Überherrn 2 blieben wir – trotz eines einseitigen Ergebnisses – weiter hinter unsere Fähigkeiten. Vor allem im ersten Durchgang erlebten die Zuschauer auf der Papiermühle einen VfB Dillingen, der teilweise ideenlos nach vorne agierte und viele Ballverluste zu verzeichnen hatte. Dennoch stand es nach Toren von Heßlinger, Plegniere und Nimmrichter zur Halbzeit 3:0.
In der zweiten Hälfte machten wir verschiedene Dinge etwas besser, blieben aber alles in allem eher blass an diesem Tag. So dauerte es bis zur 57. Spielminute, eher Leonard Heßlinger das 4:0 beisteuern konnte. Nur sechs Minuten später schraubte Murat Anlamaz das Ergebnis nach Zuspiel von Marco Plegniere auf 5:0 in die Höhe. In der Schlussphase der Partie gab Überherrn sich nach tollem Kampf schlussendlich geschlagen: In den letzten zehn Minuten erzielten wir noch vier weitere Tore zum 9:0-Endstand, die Gegenwehr der Gäste war zu diesem Zeitpunkt bereits gebrochen. Plegniere, Scherer und zweimal Anlamaz hießen die weiteren Torschützen, die den ungefährdeten Heimsieg auch in der Höhe verdient besiegelten.
Fazit:
Auch wenn es bei einem 9:0-Sieg „unglaubwürdig“ klingt, so blieb unsere gesamte Truppe etwas hinter dem eigenen Anspruch. Überherrn macht es uns durch geschlossenes Verteidigen nicht einfach, dennoch sollten wir an diesem Punkt der Saison in der Lage sein, mit etwas mehr Dominanz aufzutreten. Bei uns fehlt momentan etwas die letzte „Geilheit“, um aus den vermeintlich leichteren Spielen mit einer guten Art und Weise des Bestreitens heraus zu gehen. Dennoch hat man im Spiel ansatzweise erkannt, wie gefährlich wir für jeden Gegner sein können, wenn wir gemeinsam im Verbund verteidigen, Pressingaktionen generieren und vor allem im Spiel nach vorne zur richtigen Zeit die notwendigen Tempowechsel einzustreuen. In den nächsten zwei Wochen wartet ein Mammutprogrammm auf uns, bei dem wir uns keine einfachen Fehler mehr erlauben können: Zunächst bei DJK Dillingen, eine Woche später zu Hause gegen den SC Roden, bevor wir nur zwei Tage danach die Reise nach Pachten antreten. In den kommenden Trainingswochen werden wir uns auf diese Aufgaben gut vorbereiten, um unsere Serie von sieben Siegen in Folge nicht abreißen zu lassen. Wir bleiben weiterhin unzufrieden.

– A.Z. –

VfB Dillingen 2:

Theobald – Guldner (46. Scherer / 85. Zimmer) – Blatton – Ladwein – Yakak –
Heßlinger – Nimmrichter (68. Kocakaya) – Plegniere – Anlamaz – Schwartz – Zimmer (72. Mutlu)

— Tr.: Zimmer / Schug

SSV Überherrn 2:

Halfmann – Schach – Schmitt (33. Ali) – Toka – Baldacchino – Paulus –
Bauer – Schuh – Hubert (46. Sokuch) – Bischar – Alsawadi

— Tr.: Latz

Tore: 1:0 Heßlinger (3.) – 2:0 Plegniere (18.) – 3:0 Nimmrichter (30.) – 4:0 Heßlinger (57.) – 5:0 Anlamaz (63.) – 6:0 Plegniere (79.) – 7:0 Scherer (80.) – 8:0 Anlamaz (82.) – 9:0 Anlamaz (85.)

Zuschauer: 50

1. SC Roden 9 46:7 + 39 24
2. VfB Dillingen 8 44:7 + 37 22
3. VfB Differten 8 43:12 + 31 18
4. DJK Dillingen 8 39:11 + 28 18
5. FC Fraulautern-Steinrausch 7 29:10 + 19 16
6. SV Felsberg 8 34:21 + 13 16
7. TuS Bisten 2 9 16:15 + 1 16
8. SV Gerlfangen-Fürweiler 8 29:15 + 14 15
9. SV Eimersdorf 9 15:25 – 10 13
10. SSV Pachten 2 9 29:28 + 1 11
11. FV Stella Sud Saarlouis 2 8 19:25 – 6 9
12. SF Wadgassen 8 13:24 – 11 9
13. Fortuna Niedaltdorf 9 11:35 – 24 9
14. FV Schwarzenholz 8 27:36 – 9 6
15. DJK Saarwellingen 8 6:36 – 30 3
16. SSV Überherrn 2 9 6:42 – 36 3
17. SSV Altforweiler-Berus 9 9:66 – 57 1