2018/2019 18. Spieltag Kreisliga A Saar

FV Schwarzenholz TuS Bisten 2 Sa. 10.11.18 15:00 2:2 (0:2)
SSV Pachten 2 SV Felsberg So. 11.11.18 12:45 5:2 (2:1)
FV Stella Sud Saarlouis 2 SV Gerlfangen-Fürweiler 12:45 1:2 (0:0)
DJK Saarwellingen FC Fraulautern-Steinrausch 14:30 1:2 (1:0)
SSV Überherrn 2 SSV Altforweiler-Berus 14:30 2:4 (0:1)
DJK Dillingen SV Eimersdorf 14:30 9:4 (2:3)
SC Roden Fortuna Niedaltdorf 14:30 8:0 (5:0)
VfB Dillingen 2 SF Wadgassen 14:30 9:1 (6:1)
VfB Differten spielfrei


 
VfB Dillingen 2 – SF Wadgassen    9:1 (6:1)

Sonntag, 11.11.2018 um 14:30 Uhr

Im Heimspiel gegen die SF Wadgassen wollten wir schnell für klare Verhältnisse sorgen, was uns eindrucksvoll gelang. Nach mehreren Spielen mit eher durchwachsenen Leistungen, konnte unsere Zweite endlich wieder zeigen, was in ihr steckt. Marco Plegniere zeichnete sich dabei mit sechs Torbeteiligungen aus.
Unsere Elf zeigte sich von Beginn an hochkonzentriert und eröffnete bereits in der 4. Minute den Torreigen an diesem Sonntag in Person von Marco Plegniere, der von Jan Demmerle mustergültig bedient wurde. Auch in der Folge bauten wir weiterhin Druck auf und konnten unseren Vorsprung bis zur 15. Minute auf 3:0 ausbauen. Adrian Mross in der 12. Minute und Marco Plegniere drei Minuten später waren die Torschützen. Mit dieser komfortablen Führung nach der Anfangsviertelstunde flachten unsere Bemühungen etwas ab und Wadgassen kam zum 3:1-Anschlusstreffer, nachdem es ein Abstimmungsproblem in unserer Abwehrkette gab (36. Minute). Durch diese kalte Dusche waren unsere Spieler wieder wach und ließen prompt die Antwort folgen: eine Minute später zeichnete sich Marco Plegniere durch seinen dritten Treffer an diesem Tag zum 4:1 aus, bevor Jan Demmerle zwei Minuten später nach Zuspiel von Plegniere gar auf 5:1 erhöhen konnte. Mit noch 6 Minuten auf der Uhr bis zum Halbzeitpfiff spielten wir weiter auf das Wadgasser Tor und konnten das Ergebnis bis zur Pause sogar noch auf 6:1 in die Höhe schrauben. Erneut war Jan Demmerle der Torschütze und Marco Plegniere der Vorlagengeber.
Im zweiten Durchgang verwalteten wir unseren klaren Vorsprung sicher und erspielten uns weiterhin gute Möglichkeiten. Allerdings waren wir im Abschluss nicht mehr so kaltschnäuzig und ließen gute Gelegenheiten liegen. Es dauerte bis zur 66. Spielminute, ehe Leonard Heßlinger per Foulelfmeter auf 7:1 stellen konnte. Jan Demmerle konnte im Vorfeld nur regelwidrig gestoppt werden. In der 69. Minute passierte dann etwas „Kurioses“: Michael Heidt schickte Dominik Schug – welcher seine komplette Spritzigkeit ausspielte – auf die Reise und Schuggi ließ dem gegnerischen Torhüter keine Chance: 8:1 für unser Team und zugleich das erste Saisontor für Schuggi. Den Schlusspunkt setzte der nicht zu stoppende Marco Plegniere in der 83. Minute nach Zuspiel von Leonard Heßlinger.
Fazit:
Eine unserer besten Saisonleistungen wurde durch einen klaren Kantersieg belohnt. Die Vorgaben der Trainer wie auch die Ziele und Teilziele wurden in der Partie durch eine konzentrierte Vorstellung allesamt erfüllt. Wir kamen bis auf 15 Minuten Mitte der ersten Halbzeit nie aus dem Takt und tanken wichtiges Selbstvertrauen vor den Spielen in Felsberg und zu Hause gegen Steinrausch. Mit diesem hohen Fokus werden wir auch in der Zukunft sicherlich weiter punkten.

– A.Z. –

VfB Dillingen 2:

Kamenev – Blatton – Jehle (55. Kocakaya) – Ladwein – Heidt – Plegniere –
Schug – Heßlinger – Mross (68. Guldner) – Demmerle (68. Groß) – Stolz

— Tr.: Zimmer / Schug

SF Wadgassen:

Leblang – Neumeyer (60. Parzybok) – Karademiroglu – Mirold (78. Fiedler) –
Kirschweng – Noh – Kirchhoff – Geber (83. Wahlen) – Bohnenberger – Köhl – Homberg

— Tr.: Kneip

Tore: 1:0 Plegniere (4.) – 2:0 Mross (12.) – 3:0 Plegniere (15.) – 3:1 Noh (36.) – 4:1 Plegniere (37.) – 5:1 Demmerle (39.) – 6:1 Demmerle (45.) – 7:1 Heßlinger (66. FE) – 8:1 Schug (69.) – 9:1 Plegniere (83.)

Beste Spieler: Marco Plegniere, Michael Heidt

Zuschauer: 50

1. SC Roden 17 84:12 + 72 45
2. VfB Dillingen 17 86:22 + 64 42
3. VfB Differten 16 88:22 + 66 40
4. FC Fraulautern-Steinrausch 17 53:22 + 31 39
5. SV Felsberg 17 60:37 + 23 34
6. DJK Dillingen 17 76:35 + 41 32
7. SV Gerlfangen-Fürweiler 17 59:32 + 27 31
8. SSV Pachten 2 17 58:44 + 14 29
9. SF Wadgassen 17 35:46 – 11 24
10. TuS Bisten 2 17 27:33 – 6 22
11. FV Schwarzenholz 17 60:53 + 7 19
12. SV Eimersdorf 17 30:53 – 23 19
13. Fortuna Niedaltdorf 17 18:66 – 48 15
14. FV Stella Sud Saarlouis 2 17 31:52 – 21 12
15. DJK Saarwellingen 17 20:67 – 47 12
16. SSV Altforweiler-Berus 17 19:122 – 103 4
17. SSV Überherrn 2 17 10:96 – 86 3