2018/2019 10. Spieltag Kreisliga A Saar

FV Schwarzenholz DJK Saarwellingen Sa. 22.09.18 16:30 3:5 (1:2)
SSV Altforweiler-Berus TuS Bisten 2 16:30 1:4 (1:2)
SSV Pachten 2 VfB Differten So. 23.09.18 13:15 2:5 (1:1)
SSV Überherrn 2 spielfrei
SV Felsberg FV Stella Sud Saarlouis 2 Mi. 10.10.18 19:00 2:0 (2:0)
SC Roden (SF Wadgassen) 19:00 n. angetr.
DJK Dillingen VfB Dillingen 2 Mi. 17.10.18 19:00 4:4 (2:1)
SV Eimersdorf SV Gerlfangen-Fürweiler 19:00 0:2 (0:0)
Fortuna Niedaltdorf FC Fraulautern-Steinrausch 19:00 1:4 (0:1)


 
DJK Dillingen – VfB Dillingen 2    4:4 (2:1)

Mittwoch, 17.10.2018 um 19:00 Uhr

Nachdem unsere Partie bei der DJK Dillingen beim Stande von 3:1 aus unserer Sicht aufgrund des Wetters abgebrochen wurde, reisten wir am Mittwoch, den 17.10.2018, erneut zur DJK, um das Spiel zu wiederholen. Im Vergleich zum „ersten Anlauf“ ließen wir an diesem Tag viele Tugenden vermissen und hätten das Spiel beinahe ohne Punkt beendet. Am Ende müssen wir uns über den Punktgewinn freuen.
Wir begannen die Partie recht agil und erspielten uns viele Szenen im und um den Strafraum der Gastgeber, leider aber ohne am Ende zwingend genug zu sein. Wir hatten die Partie im Griff und konnten in der 23. Spielminute folgerichtig durch Matthias Krauß zum 1:0 einschießen, die Vorarbeit kam von Janek Velten der giftig nachsetzte und den Gegner früh zu einem Fehler in der Verteidigung zwang. Völlig unverständlich bleibt bis heute die Reaktion der Mannschaft, die sich absurderweise fortan in Sicherheit wog und zwei Gänge runter schaltete. Wir ließen den Gegner mehr und mehr zur Entfaltung kommen und kassierten noch vor der Pause zwei Gegentreffer, die die Partie entsprechend drehten.
Nachdem man sich für den zweiten Durchgang in der Kabine eine Steigerung versprach, kam uns der Gegner mit der Antwort in Form eines zielstrebigen Offensivspiels zuvor. Ibrahim Antil erhöhte bereits in der 46. Spielminute auf 3:1 für die DJK, ehe Adrian Franke eine Viertelstunde später sogar auf 4:1 erhöhen konnte. Beiden Gegentreffern gingen haarsträubende Fehler in unserer Defensive voraus. Auch in der Folge hätte die DJK das 5:1 erzielen und damit den Sieg eintüten können. In den Schlussminuten – vom eigenen Anspruch und der Ehre gepackt – zeigten wir in Überzahl (Platzverweis für die DJK), dass wir doch in der Lage sind fußballerisches Können und Willen an den Tag zu legen. In der 73. Minute gelang Michael Towarek der Anschlusstreffer, bevor Matthias Krauß unsere Mannschaft neun Minuten später mit seinem Treffer zum 3:4 wieder ganz nah ran brachte. In einer hektischen Schlussphase traf wiedermal Matthias Krauß in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 4:4. Weitere zwei Minuten später hätten wir sogar noch das 5:4 aus unserer Sicht erzielen können, was an diesem Tag mit Sicherheit aber extrem unverdient gewesen wäre. Am Ende konnten wir einen Punktgewinn erzielen, während die DJK im Dillinger Derby zwei Punkte liegen ließ.
Fazit:
Einer recht ansprechenden Anfangsphase folgten 60 grauenhafte Minute. Wir haben alles eingestellt und fanden bis zum Anschlusstreffer zum 2:4 nie die richtige Einstellung zum Spiel. Aufgrund einer starken Schlussphase konnten wir den Schaden noch begrenzen und wenigstens einen Punkt mitnehmen. Großes Kompliment an unsere Nachbarn der DJK, die an diesem Tag personell dezimiert eine bärenstarke Leistung abgerufen haben. Von der Mentalität unseres Gegners an diesem Tag können und dürfen wir uns gern eine Scheibe abschneiden!

– A.Z. –

DJK Dillingen:

Bostan – Marx – Aslan – Özdemir – Franke – Maier – Antil –
Oberst S. (74. Oberst F., 91. Randazzo) – Ekinci – Parlak – Saizew

— Tr.: Habermann

VfB Dillingen 2:

Kamenev – Blatton – Towarek – Ladwein – Dostert – Plegiere –
Gales – Judith – Krauß – Velten – Stolz (58. Mross)

— Tr.: Zimmer / Schug

Tore: 0:1 Krauß (23.) – 1:1 Antil (39.) – 2:1 Franke (45.) – 3:1 Antil (46.) – 4:1 Franke (62.) – 4:2 Towarek (73.) – 4:3 Krauß (80.) – 4:4 Krauß (90.)

Beste Spieler: Florian Ladwein, Matthias Krauß

Zuschauer: 100

1. SC Roden 9 46:7 + 39 24
2. VfB Dillingen 8 44:7 + 37 22
3. VfB Differten 9 48:14 + 34 21
4. TuS Bisten 2 10 20:16 + 4 19
5. DJK Dillingen 8 39:11 + 28 18
6. FC Fraulautern-Steinrausch 7 29:10 + 19 16
7. SV Felsberg 8 34:21 + 13 16
8. SV Gerlfangen-Fürweiler 8 29:15 + 14 15
9. SV Eimersdorf 9 15:25 – 10 13
10. SSV Pachten 2 10 31:33 – 2 11
11. FV Stella Sud Saarlouis 2 8 19:25 – 6 9
12. SF Wadgassen 8 13:24 – 11 9
13. Fortuna Niedaltdorf 9 11:35 – 24 9
14. FV Schwarzenholz 9 30:41 – 11 6
15. DJK Saarwellingen 9 11:39 – 28 6
16. SSV Überherrn 2 9 6:42 – 36 3
17. SSV Altforweiler-Berus 10 10:70 – 60 1