2017/2018 13. Spieltag Bezirksliga Saarlouis

FSV Hemmersdorf 2 SC Fenne So. 29.10.17 13:15 1:2 (1:1)
SV Röchl. Völklingen 2 FV Schwalbach 2 15:00 5:1 (3:0)
FV Stella Sud FC Ensdorf 15:00 0:1 (0:1)
SV Lisdorf SV Fraulautern 15:00 3:4 (3:4)
VfB Gisingen FSV Saarwellingen 15:00 2:2 (2:1)
SSC Schaffhausen TuS Bisten 15:00 4:1 (0:0)
FV Siersburg 2 VfB Dillingen 2 17:00 3:1 (0:0)
FV Diefflen 2 SG Rehlingen-Fr. 2 Sa. 25.11.17 18:00

wapp1378

 

 

 

 

 

 

FV Siersburg 2 – VfB Dillingen 2 3:1 (0:0)

Sonntag, 29.10.2017 um 17:00 Uhr

Am Sonntag, dem 29.10.2017 spielte unsere Zwoote in Siersburg. Erneut musste die Mannschaft die Aufgabe ohne Unterstützung von oben angehen. Die schwere Aufgabe auf dem tiefen und holprigen Rasen machte so manchen VfB-Fan im Vorhinein schon wenig nachdenklich in Bezug auf einen Erfolg der Mannschaft. Doch von Beginn an entwickelte sich eine attraktive Partie mit Chancen auf beiden Seiten und einer Zwooten des VfB, die taktisch und kämpferisch an diesem Tag nicht hätte besser besetzt sein können. Die Abwehr stand kompakt und ließ wenige Chancen zu. Auf Seiten des VfB vergab Marcel Ulrich kurz vor der Pause die beste Möglichkeit, als er 10 Meter vor dem Tor zum Abschluss kam, den Ball aber mit dem schwächeren linken Fuß und auf dem holprigen Platz nicht im Tor unterbringen konnte. Zur Halbzeit stand es 0 : 0.
Nach der Pause machte unsere Zwoote das Spiel und die Siersburger konnten sich nur noch über Konter befreien. Einer dieser Konter führte in der 56. Minute zu einem Eckball. Die Ecke kam kurz in den Fünfmeterraum, wo der Torhüter des VfB regelwidrig angegangen wurde, sodass der Siersburger Stürmer den Ball zum 1 : 0 einnicken konnte. Von da an war klar, der VfB würde gegen 12 Mann an diesem Tag spielen. Denn in der Folge wurde der Ausgleich wegen angeblichen Foulspiels von Spielertrainer Matthias Burger nicht gegeben. In der 73. Minute wurde Marcel Ulrich in der Vorwärtsbewegung gefoult, der Schiedsrichter entschied abermals gegen den VfB, sodass die Siersburger eine Kontermöglichkeit hatten, welche mit Hilfe des holprigen Bodens per Aufsetzer ins lange Eck zum glücklichen 2:0 für die Hausherren führte. Trotzdem spielte die Zwoot weiter guten Fußball und erarbeitete sich durch Zimmer und Hilt, die beide hochkarätige Chancen auf dem Fuß bzw. dem Kopf hatten. Der Anschluss lag in der Luft. Doch bevor dieser fallen sollte, kam es erneut zu einer Schrecksekunde im Dillinger Strafraum. Eine zu kurz abgewehrte Ecke wurde vom Siersburger Spieler aus der Drehung flach ins lange Eck gedrückt, doch irgendwie konnte der an diesem Tag gut aufgelegte Dillinger Keeper Schmitt-Wendorff den immer länger werdenden Schuss noch um den Posten lenken. In der 82. Minute war es dann soweit und Matthias Burger traf zum 2:1. Die Siersburger begannen zu schwimmen und unsere Zwoote hatte mehrere gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Allerdings kam in der 86. Minute ein erneuter Rückschlag. Eine Flanke wurde unglücklich abgefälscht und senkte sich ins lange Eck des Dillinger Tores und Siersburg war wieder mit 2 Toren in Front. Doch auch dieser erneute Rückschlag konnte die kämpferische Einstellung der Zwooten nicht schmälern. Unermüdlich rannte die Zwoote an und gab alles, um das Wunder doch noch irgendwie zu schaffen. Hinten wurden die Chancen der Siersburger durch die Abwehr oder in letzter Instanz durch den Torhüter erfolgreich vereitelt und vorne rannten alle Mann unermüdlich gegen die Siersburger Abwehrwand an und gaben alles, um doch noch einen Punkt mitzunehmen. Am Ende reichte es aber leider nicht und man verlor das Spiel trotz hervorragender Leistung sowohl taktisch als auch kämpferisch mehr als unglücklich mit 3 : 1.
An diesem Tag haben die Erstmannschaftsspieler der Siersburger leider den kleinen Unterschied ausgemacht. Es bleibt die Erkenntnis, dass die Mannschaft in der Lage ist mit Herzblut und Einsatzwillen großartige Leistungen abzurufen. Wenn in den nächsten Partien so weitergespielt wird, ist das Ziel Klassenerhalt auf kurz oder lang sicherer Bestandteil des Weges der Zwooten im ersten Bezirksliga Jahr! Weiter so Jungs!

– P.SW. –

FV Siersburg 2:

Weber – Roth – Quary – Brossette A. – Chabane – Schmitt – Klein J. (58. Klein Y.) –
Grafe – Poruba (78. Brossette N.) – Kind – Cifci (73. Ilinkovic)

— Tr.: Kind / Schmitt

VfB Dillingen 2:

Schmitt-Wendorff – Warken – Aslan (78. Schallmeiner M.) – Hilt – Jabir –
Burger – Schug – Schallmeiner T. – Kocakaya (50. Zimmer) – Kling – Ulrich

— Tr.: Burger / Schmitt-Wendorff

Tore: 1:0 Grafe (56.) – 2:0 Chabane (72.) – 2:1 Burger (82.) – 3:1 Eigentor (86.)

Zuschauer: 60

1. SV Fraulautern 13 37:18 + 19 37
2. SSC Schaffhausen 13 59:19 + 40 33
3. Röchling Völklingen 2 13 42:11 + 31 28
4. VfB Gisingen 13 37:35 + 2 23
5. FV Diefflen 2 12 32:19 + 13 22
6. FSV Saarwellingen 13 33:26 + 7 22
7. FC Ensdorf 13 40:32 + 8 20
8. SV Lisdorf 13 42:38 + 4 19
9. FV Siersburg 2 13 30:31 – 1 18
10. FV Schwalbach 2 13 38:35 + 3 17
11. FV Stella Sud 13 19:31 – 12 17
12. TuS Bisten 13 28:47 – 19 13
13. SG Rehlingen-Fr. 2 12 23:26 – 3 12
14. VfB Dillingen 2 13 36:45 – 9 11
15. SC Fenne 13 16:61 – 45 6
16. FSV Hemmersdorf 2 13 18:56 – 38 0